Sonstiges

„Make-Ahead-Brot“ macht es einfach, jeden Tag ein selbstgemachtes Brot zu haben

„Make-Ahead-Brot“ macht es einfach, jeden Tag ein selbstgemachtes Brot zu haben

Es gibt wenige Aromen, die so unwiderstehlich sind wie frisch gebackenes Brot. Wenn Sie jemals darüber nachgedacht haben, Ihr eigenes Brot von Grund auf neu zuzubereiten, aber von allzu komplizierten Rezepten abgeschreckt wurden, die Ihnen das Gefühl geben, dass Ihre Erfolgschancen gering sind, ist es an der Zeit, hausgemachtes Brot zu überdenken. Das neue Kochbuch der Bloggerin und Brotexpertin Donna Currie, Make Ahead Bread: 100 Rezepte für jeden Tag frisches Brot zum Schmelzen im Mund, macht es jedem leicht, sein eigenes Brot von Grund auf neu zu machen. Ihre zweistufige Methode ermöglicht es Ihnen, den schwierigen Teil (Mischen und Kneten) zu erledigen, wenn Sie etwas mehr Zeit haben, und das Brot am nächsten Tag zu backen – stellen Sie sich vor, Sie wachen mit frisch gebackenem Brot auf Zimt-Strudelbrot morgens praktisch ohne Anstrengung!

Egal, ob Sie ein Experte in Sachen Brotbacken sind oder zum ersten Mal bereit sind, wir haben einige Tipps für das „Make-Ahead-Brot“ direkt von der Expertin selbst.

Können Sie ein wenig über Ihre zweistufige Methode sprechen? Wie funktioniert es?
Grundsätzlich ist die Idee, dass Sie den größten Teil der Arbeit am Tag vor dem Backen erledigen. Auf diese Weise haben Sie, wenn Sie bereit sind, Ihr Brot zu backen, nicht viel zu tun; der Teig ist fertig, die Sauerei wird gesäubert und das Geschirr weggeräumt.

Traditionelle Brotrezepte verlangen nach einem zweiten Aufstieg. Die Rezepte in meinem Buch eliminieren diesen Schritt; der Brotteig geht über Nacht in der Kälte des Kühlschranks auf. Am Backtag wirft man das Brot buchstäblich einfach in den Ofen.

Welche Vorteile hat es, den Brotteig im Voraus zuzubereiten?
Abgesehen von der Bequemlichkeit schmeckt es auch besser. Teig, der lange, langsam und kalt aufgeht, schmeckt besser als Brotteig, der durch den Prozess gehetzt wurde. Sie können Brot in einer Stunde backen, indem Sie alles überstürzen, aber Sie werden nicht den gleichen Geschmack bekommen. Es ist das gleiche Konzept wie das Speichern von a Sauerteig Anlasser; durch längeres ruhen des teigs erhält man eine viel bessere geschmacksentfaltung.

Was sind die Herausforderungen bei der Herstellung von Brotteig im Voraus?
Denken Sie daran, es am nächsten Tag zu backen! Es gibt einen gewissen Spielraum in der Zeitleiste (einige Teige können bis zu 48 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt werden), aber im Allgemeinen sollten Sie den Brotteig 24 Stunden nach dem Mischen backen.

Außerdem sollten Sie darauf achten, dass im Kühlschrank genügend Platz zur Verfügung steht. Es ist kein Problem, wenn Sie 1 oder 2 Brote backen, aber wenn Sie zum Beispiel zu Thanksgiving frisch gebackenes Brot möchten, müssen Sie feststellen, ob Sie darin Platz für 4 Teigformen haben.

Was sind Ihre Top-Tipps, um Brot von Grund auf neu zuzubereiten?
Töte die Hefe nicht. Wenn Brotbäcker zum ersten Mal lesen, dass das Wasser im Rezept lauwarm sein sollte, verwenden sie oft heißes Wasser und denken, es sei besser. Aber zu heißes Wasser tötet die Hefe tatsächlich ab. Meine Rezepte skalieren es etwas zurück und verlangen Zimmertemperatur oder lauwarmes Wasser. Da Sie viel Zeit mit einem langsamen, kalten Anstieg haben, benötigen Sie nicht sehr warmes Wasser, um die Hefe zu aktivieren.

Und denken Sie immer daran, wie sich der Teig anfühlt; verlassen Sie sich nicht auf die Uhr. Rezepte geben Ihnen einen allgemeinen Zeitrahmen, auf den Sie sich beziehen können, aber es ist sehr wichtig zu bemerken, wie sich Ihr Brotteig anfühlt. Die Temperatur der einzelnen Häuser wird variieren, die Wassertemperatur wird variieren, das Mehl wird variieren und die Leute werden falsch abmessen, so dass die Zeit, die es braucht, um Ihren Brotteig zuzubereiten, ebenfalls unterschiedlich ist. Alle meine Rezepte sprechen darüber, wie sich der Teig anfühlen sollte. Wenn Sie Ihren Teig mischen und denken, dass er mehr Wasser benötigt, ist dies wahrscheinlich der Fall – fügen Sie etwas mehr Wasser hinzu; es wird nichts schaden. Brotteig ist nicht so formelhaft wie andere Arten von Rezepten. Wenn Sie etwas mehr Mehl oder etwas mehr Wasser hinzufügen, werden Sie immer noch Brot backen.

Gibt es sonst noch etwas, was wir über die Herstellung von Brot von Grund auf wissen sollten?
Entspannen Sie sich und haben Sie Spaß damit. Das Gute daran, machen zu lernen Brot ist, dass die Grundzutaten so billig sind. Selbst wenn Sie eine wirklich teure Tüte Mehl kaufen, sind es ungefähr fünf Dollar und Sie erhalten 5 bis 6 Brote. Wenn Sie einen Laib Brot backen und es eine Katastrophe ist, haben Sie nur einen Dollar verloren. Scheuen Sie sich also nicht, mit Brotteig zu experimentieren.

Lesen Sie außerdem das Rezept mindestens einmal, bevor Sie mit dem Backen beginnen. Einige Rezepte sind einfacher und besser für Anfänger; andere sind komplizierter. Mein Buch enthält eine Reihe von Rezepten; Einige sind großartig für Erstbäcker und andere sind herausfordernd genug für jemanden, der wirklich etwas über das Backen von Brot lernen möchte. Wenn Sie das Rezept durchlesen, können Sie feststellen, welches Brotrezept Sie am besten zuerst ausprobieren sollten.

Für weitere Brotbacktipps von Donna kaufen Sie ein Exemplar ihres Buches, Make Ahead Bread: 100 Rezepte für jeden Tag frisches Brot zum Schmelzen im Mund, oder besuchen Sie ihren Blog, Kochkunst.

Kristie Collado ist die Chefredakteurin von The Daily Meal. Folge ihr auf Twitter @KColladoCook.


  • 1 Tasse gehackte Pekannüsse
  • 2 Pfund gefrorener Brotteig – 24 Rhodos (oder ähnlich) gefrorene Teigrollen oder 2 1-Pfund-Laibe, halb aufgetaut für 1/2 Stunde und jeder Laib in 12 gleichmäßige Stücke geschnitten
  • 1-1/2 Tassen Zucker
  • 1/8 Tasse Zimt
  • 3/4 Tasse Butter, geschmolzen

Ein 9x13 Backglas oder eine Metallpfanne großzügig einfetten. Nüsse gleichmäßig auf den Boden der Pfanne streuen. Zucker und Zimt in einer kleinen Schüssel mischen. Butter in einer separaten Schüssel schmelzen. Tauchen Sie jede Rolle oder jedes Teigstück in Butter, dann in eine Zuckermischung. Den eingetauchten Teig in gleichmäßigen Reihen in die Pfanne geben. Restliche Butter-Zucker-Mischung mischen und gleichmäßig über den Teig verteilen. Mit Plastikfolie abdecken, die mit Kochspray beschichtet ist. Aufgehen lassen, bis er sich verdoppelt* und offen bei 350 Grad 40-50 Minuten backen, bis er in der Mitte gebräunt und fertig ist. (In den letzten 10-15 Minuten locker mit Folie abdecken, falls zu schnell gebräunt.)

TIPP ZUM DAUERN: Um zusätzlich sicherzustellen, dass die klebrigen Brötchen in der Mitte vollständig gar sind, führen Sie ein sofort ablesbares Thermometer auf halber Höhe eines mittleren Brötchens ein. Die Innentemperatur sollte 190-200° betragen.

Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten in der Pfanne abkühlen lassen und auf eine Servierplatte stürzen. Warm servieren.

*MAKE AHEAD RISING METHODS (Zeiten können je nach Temperatur Ihres Hauses variieren)
1. Am Vorabend zusammenbauen, über Nacht gehen lassen (ca. 8 Stunden) und morgens als erstes backen.
2. 20-24 Stunden im Voraus zusammenbauen, in den Kühlschrank stellen, um teilweise aufzugehen. Am nächsten Tag aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Backen 2-3 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.
3. 44-48 Stunden im Voraus zusammenbauen und zum Aufgehen in den Kühlschrank stellen. Aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Backen 30 Minuten auf Raumtemperatur erwärmen.
4. GEFRIER-OPTION. Pfanne zusammenbauen, abdecken und bis zu einem Monat im Voraus einfrieren. Vor dem Schlafengehen aus dem Gefrierschrank nehmen und über Nacht gehen lassen – bereit zum Backen am nächsten Morgen.

FÜR EINE KLEINERE CHARGE. Schneiden Sie alle Zutaten in zwei Hälften, um 12 statt 24 klebrige Brötchen zu erhalten. Setzen Sie 12 klebrige Brötchen in eine 8x8-Auflaufform, eine 9 "tiefe Tortenplatte oder eine runde 9"-Kuchenform (mit 2" hohen Seiten) zusammen. Reduzieren Sie das Backen Zeit um 5 Minuten.

Ich mache dieses Rezept seit über 35 Jahren. (Es verblüfft mich, dass ich alt genug bin, um so lange ein Rezept gemacht zu haben!) Es ist eine Version eines Rezepts, das mir meine College-Freundin Penny mitgegeben hat. Sie hat es von ihrer Mutter bekommen. Wenn es also jemals ein bewährtes Rezept gegeben hat, dann dieses.

Dies kann in verschiedenen Pfannenarten gebacken werden, aber ich habe festgestellt, dass eine 9x13-Pfanne die gleichmäßigsten, einfachsten klebrigen Brötchen ergibt. Das Originalrezept wurde in einer Bundtpfanne zubereitet - manche würden es so Affenbrot nennen. Ich habe viele Jahre lang eine Bundt-Pfanne verwendet - so ist sie hübsch und festlich. Beides funktioniert, aber ich empfehle eine 9x13-Pfanne, wenn Sie eine Menschenmenge füttern - es ist viel einfacher zu servieren und jedes Stück ist gleich gut und gleichmäßig gekocht.

Speed-Scratch-Komfort. Beim Speed ​​Scratch Cooking kombinieren Sie ein hochwertiges zubereitetes Essen mit frischen Zutaten, um das Rezept einfacher und schneller zuzubereiten. Dieses Rezept verwendet gefrorenen Brotteig. Ich nehme an, Sie könnten Ihren eigenen Brotteig von Grund auf neu machen, wenn das Ihr Ding ist. Aber ehrlich gesagt, ein Teil der Schönheit dieses Rezepts ist, dass Sie mit fertigem gefrorenem Brotteig beginnen und am Ende etwas klebrig und lecker sind und schmecken, als wäre es komplett neu gemacht worden.

Komfort im Voraus. Dies ist eines der besten Dinge an diesem Rezept. Es kann am Vorabend zusammengebaut, über Nacht gehen gelassen und morgens als erstes zum Frühstück gebacken werden. Ich habe auch entdeckt, dass ich es 1 bis 2 Tage im Voraus machen und es IM Kühlschrank aufgehen lassen kann. Das war ein neues Konzept für mich – ich dachte, dass Brotteig Wärme braucht, um aufzugehen. Nicht so. Es braucht mehr Zeit zum Aufgehen im Kühlschrank, aber das Aufgehen tut es! Ich finde es toll, dass ich das lange vor dem Backen machen kann. An diesem Morgen gibt es weder Vorbereitung noch Stress. Es ist perfekt für Übernachtungsgäste, beim Brunch und in den Ferien. In unserer Familie haben wir diese klebrigen Brötchen jeden Weihnachtsmorgen und andere besondere Anlässe seit über 35 Jahren.

Beeindrucken Sie Ihre Gäste. Ich bin immer ein bisschen verblüfft über die Raves, die ich von Gästen bekomme, wenn ich das serviere. Es sieht hart aus und schmeckt, als hätte die Herstellung lange gedauert. Sie sind also beeindruckt. Wenn ich zugebe, wie einfach es ist, will jeder das Rezept haben.

Hier ist ein 1-minütiges Video Das zeigt Ihnen, wie einfach es ist, diese zu erstellen.


  • 1 Tasse gehackte Pekannüsse
  • 2 Pfund gefrorener Brotteig – 24 Rhodos (oder ähnlich) gefrorene Teigrollen oder 2 1-Pfund-Laibe, halb aufgetaut für 1/2 Stunde und jeder Laib in 12 gleichmäßige Stücke geschnitten
  • 1-1/2 Tassen Zucker
  • 1/8 Tasse Zimt
  • 3/4 Tasse Butter, geschmolzen

Ein 9x13 Backglas oder eine Metallpfanne großzügig einfetten. Nüsse gleichmäßig auf den Boden der Pfanne streuen. Zucker und Zimt in einer kleinen Schüssel mischen. Butter in einer separaten Schüssel schmelzen. Tauchen Sie jede Rolle oder jedes Teigstück in Butter, dann in eine Zuckermischung. Den eingetauchten Teig in gleichmäßigen Reihen in die Pfanne geben. Restliche Butter-Zucker-Mischung mischen und gleichmäßig über den Teig verteilen. Mit Plastikfolie abdecken, die mit Kochspray beschichtet ist. Aufgehen lassen, bis er sich verdoppelt* und offen bei 350 Grad 40-50 Minuten backen, bis er in der Mitte gebräunt und fertig ist. (In den letzten 10-15 Minuten locker mit Folie abdecken, falls zu schnell gebräunt.)

TIPP ZUM DAUERN: Um zusätzlich sicherzustellen, dass die klebrigen Brötchen in der Mitte vollständig gar sind, führen Sie ein sofort ablesbares Thermometer auf halber Höhe eines mittleren Brötchens ein. Die Innentemperatur sollte 190-200° betragen.

Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten in der Pfanne abkühlen lassen und auf eine Servierplatte stürzen. Warm servieren.

*MAKE AHEAD RISING METHODS (Zeiten können je nach Temperatur Ihres Hauses variieren)
1. Am Vorabend zusammenbauen, über Nacht gehen lassen (ca. 8 Stunden) und morgens als erstes backen.
2. 20-24 Stunden im Voraus zusammenbauen, in den Kühlschrank stellen, um teilweise aufzugehen. Am nächsten Tag aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Backen 2-3 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.
3. 44-48 Stunden im Voraus zusammenbauen und zum Aufgehen in den Kühlschrank stellen. Aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Backen 30 Minuten auf Raumtemperatur erwärmen.
4. GEFRIER-OPTION. Pfanne zusammenbauen, abdecken und bis zu einem Monat im Voraus einfrieren. Vor dem Schlafengehen aus dem Gefrierschrank nehmen und über Nacht gehen lassen – bereit zum Backen am nächsten Morgen.

FÜR EINE KLEINERE CHARGE. Schneiden Sie alle Zutaten in zwei Hälften, um 12 statt 24 klebrige Brötchen zu erhalten. Stellen Sie 12 klebrige Brötchen in eine 8x8 Auflaufform, eine 9" tiefe Tortenplatte oder eine runde 9" Kuchenform (mit 2" hohen Seiten). Reduzieren Sie das Backen Zeit um 5 Minuten.

Ich mache dieses Rezept seit über 35 Jahren. (Es verblüfft mich, dass ich alt genug bin, um so lange ein Rezept gemacht zu haben!) Es ist eine Version eines Rezepts, das mir meine College-Freundin Penny mitgegeben hat. Sie hat es von ihrer Mutter bekommen. Wenn es also jemals ein bewährtes Rezept gegeben hat, dann dieses.

Dies kann in verschiedenen Arten von Pfannen gebacken werden, aber ich habe festgestellt, dass eine 9x13-Pfanne zu den gleichmäßigsten und einfachsten klebrigen Brötchen führt. Das Originalrezept wurde in einer Bundtpfanne zubereitet - manche würden es so Affenbrot nennen. Ich habe viele Jahre lang eine Bundt-Pfanne verwendet - so ist sie hübsch und festlich. Beides funktioniert, aber ich empfehle eine 9x13-Pfanne, wenn Sie eine Menschenmenge füttern - es ist viel einfacher zu servieren und jedes Stück ist gleich gut und gleichmäßig gekocht.

Speed-Scratch-Komfort. Beim Speed ​​Scratch Cooking kombinieren Sie ein hochwertiges zubereitetes Essen mit frischen Zutaten, um das Rezept einfacher und schneller zuzubereiten. Dieses Rezept verwendet gefrorenen Brotteig. Ich nehme an, Sie könnten Ihren eigenen Brotteig von Grund auf neu machen, wenn das Ihr Ding ist. Aber ehrlich gesagt, ein Teil der Schönheit dieses Rezepts ist, dass Sie mit fertigem gefrorenem Brotteig beginnen und am Ende etwas klebrig und lecker sind und schmecken, als wäre es komplett neu gemacht worden.

Komfort im Voraus. Dies ist eines der besten Dinge an diesem Rezept. Es kann am Vorabend zusammengebaut, über Nacht gehen gelassen und morgens als erstes zum Frühstück gebacken werden. Ich habe auch entdeckt, dass ich es 1 bis 2 Tage im Voraus machen und es IM Kühlschrank aufgehen lassen kann. Das war ein neues Konzept für mich – ich dachte, dass Brotteig Wärme braucht, um aufzugehen. Nicht so. Es braucht mehr Zeit zum Aufgehen im Kühlschrank, aber das Aufgehen tut es! Ich finde es toll, dass ich das lange vor dem Backen machen kann. An diesem Morgen gibt es weder Vorbereitung noch Stress. Er eignet sich perfekt für Übernachtungsgäste, beim Brunch und in den Ferien. In unserer Familie haben wir diese klebrigen Brötchen jeden Weihnachtsmorgen und andere besondere Anlässe seit über 35 Jahren.

Beeindrucken Sie Ihre Gäste. Ich bin immer ein bisschen verblüfft über die Raves, die ich von Gästen bekomme, wenn ich das serviere. Es sieht hart aus und schmeckt, als hätte die Herstellung lange gedauert. Sie sind also beeindruckt. Wenn ich zugebe, wie einfach es ist, will jeder das Rezept haben.

Hier ist ein 1-minütiges Video Das zeigt Ihnen, wie einfach es ist, diese zu erstellen.


  • 1 Tasse gehackte Pekannüsse
  • 2 Pfund gefrorener Brotteig – 24 Rhodos (oder ähnlich) gefrorene Teigrollen oder 2 1-Pfund-Laibe, halb aufgetaut für 1/2 Stunde und jeder Laib in 12 gleichmäßige Stücke geschnitten
  • 1-1/2 Tassen Zucker
  • 1/8 Tasse Zimt
  • 3/4 Tasse Butter, geschmolzen

Ein 9x13 Backglas oder eine Metallpfanne großzügig einfetten. Nüsse gleichmäßig auf den Boden der Pfanne streuen. Zucker und Zimt in einer kleinen Schüssel mischen. Butter in einer separaten Schüssel schmelzen. Tauchen Sie jede Rolle oder jedes Teigstück in Butter, dann in eine Zuckermischung. Den eingetauchten Teig in gleichmäßigen Reihen in die Pfanne geben. Restliche Butter-Zucker-Mischung mischen und gleichmäßig über den Teig verteilen. Mit Plastikfolie abdecken, die mit Kochspray beschichtet ist. Aufgehen lassen, bis er sich verdoppelt* und offen bei 350 Grad 40-50 Minuten backen, bis er in der Mitte gebräunt und fertig ist. (In den letzten 10-15 Minuten locker mit Folie abdecken, falls zu schnell gebräunt.)

TIPP ZUM DAUERN: Um zusätzlich sicherzustellen, dass die klebrigen Brötchen in der Mitte vollständig gar sind, führen Sie ein sofort ablesbares Thermometer auf halber Höhe eines mittleren Brötchens ein. Die Innentemperatur sollte 190-200° betragen.

Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten in der Pfanne abkühlen lassen und auf eine Servierplatte stürzen. Warm servieren.

*MAKE AHEAD RISING METHODS (Zeiten können je nach Temperatur Ihres Hauses variieren)
1. Am Vorabend zusammenbauen, über Nacht gehen lassen (ca. 8 Stunden) und morgens als erstes backen.
2. 20-24 Stunden im Voraus zusammenbauen, in den Kühlschrank stellen, um teilweise aufzugehen. Am nächsten Tag aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Backen 2-3 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.
3. 44-48 Stunden im Voraus zusammenbauen und zum Aufgehen in den Kühlschrank stellen. Aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Backen 30 Minuten auf Raumtemperatur erwärmen.
4. GEFRIER-OPTION. Pfanne zusammenbauen, abdecken und bis zu einem Monat im Voraus einfrieren. Vor dem Schlafengehen aus dem Gefrierschrank nehmen und über Nacht gehen lassen – bereit zum Backen am nächsten Morgen.

FÜR EINE KLEINERE CHARGE. Schneiden Sie alle Zutaten in zwei Hälften, um 12 statt 24 klebrige Brötchen zu erhalten. Setzen Sie 12 klebrige Brötchen in eine 8x8-Auflaufform, eine 9 "tiefe Tortenplatte oder eine runde 9"-Kuchenform (mit 2" hohen Seiten) zusammen. Reduzieren Sie das Backen Zeit um 5 Minuten.

Ich mache dieses Rezept seit über 35 Jahren. (Es verblüfft mich, dass ich alt genug bin, um so lange ein Rezept gemacht zu haben!) Es ist eine Version eines Rezepts, das mir meine College-Freundin Penny mitgegeben hat. Sie hat es von ihrer Mutter bekommen. Wenn es also jemals ein bewährtes Rezept gegeben hat, dann dieses.

Dies kann in verschiedenen Arten von Pfannen gebacken werden, aber ich habe festgestellt, dass eine 9x13-Pfanne zu den gleichmäßigsten und einfachsten klebrigen Brötchen führt. Das Originalrezept wurde in einer Bundtpfanne zubereitet - manche würden es so Affenbrot nennen. Ich habe viele Jahre lang eine Bundt-Pfanne verwendet - so ist sie hübsch und festlich. Beides funktioniert, aber ich empfehle eine 9x13-Pfanne, wenn Sie eine Menschenmenge füttern - es ist viel einfacher zu servieren und jedes Stück ist gleich gut und gleichmäßig gekocht.

Speed-Scratch-Komfort. Beim Speed ​​Scratch-Cooking kombinieren Sie ein hochwertiges zubereitetes Essen mit frischen Zutaten, um das Rezept einfacher und schneller zuzubereiten. Dieses Rezept verwendet gefrorenen Brotteig. Ich nehme an, Sie könnten Ihren eigenen Brotteig von Grund auf neu machen, wenn das Ihr Ding ist. Aber ehrlich gesagt, ein Teil der Schönheit dieses Rezepts ist, dass Sie mit fertigem gefrorenem Brotteig beginnen und am Ende etwas klebrig und lecker sind und schmecken, als wäre es komplett neu gemacht worden.

Komfort im Voraus. Dies ist eines der besten Dinge an diesem Rezept. Es kann am Vorabend zusammengebaut, über Nacht gehen gelassen und morgens als erstes zum Frühstück gebacken werden. Ich habe auch entdeckt, dass ich es 1 bis 2 Tage im Voraus machen und es IM Kühlschrank aufgehen lassen kann. Das war ein neues Konzept für mich – ich dachte, dass Brotteig Wärme braucht, um aufzugehen. Nicht so. Es braucht mehr Zeit zum Aufgehen im Kühlschrank, aber das Aufgehen tut es! Ich finde es toll, dass ich das lange vor dem Backen machen kann. An diesem Morgen gibt es weder Vorbereitung noch Stress. Es ist perfekt für Übernachtungsgäste, beim Brunch und in den Ferien. In unserer Familie haben wir diese klebrigen Brötchen jeden Weihnachtsmorgen und andere besondere Anlässe seit über 35 Jahren.

Beeindrucken Sie Ihre Gäste. Ich bin immer ein bisschen verblüfft über die Raves, die ich von Gästen bekomme, wenn ich das serviere. Es sieht hart aus und schmeckt, als hätte die Herstellung lange gedauert. Sie sind also beeindruckt. Wenn ich zugebe, wie einfach es ist, will jeder das Rezept haben.

Hier ist ein 1-minütiges Video Das zeigt Ihnen, wie einfach es ist, diese zu erstellen.


  • 1 Tasse gehackte Pekannüsse
  • 2 Pfund gefrorener Brotteig – 24 Rhodos (oder ähnlich) gefrorene Teigrollen oder 2 1-Pfund-Laibe, halb aufgetaut für 1/2 Stunde und jeder Laib in 12 gleichmäßige Stücke geschnitten
  • 1-1/2 Tassen Zucker
  • 1/8 Tasse Zimt
  • 3/4 Tasse Butter, geschmolzen

Ein 9x13 Backglas oder eine Metallpfanne großzügig einfetten. Nüsse gleichmäßig auf den Boden der Pfanne streuen. Zucker und Zimt in einer kleinen Schüssel mischen. Butter in einer separaten Schüssel schmelzen. Tauchen Sie jede Rolle oder jedes Teigstück in Butter, dann in eine Zuckermischung. Den eingetauchten Teig in gleichmäßigen Reihen in die Pfanne geben. Restliche Butter-Zucker-Mischung mischen und gleichmäßig über den Teig verteilen. Mit Plastikfolie abdecken, die mit Kochspray beschichtet ist. Aufgehen lassen, bis er sich verdoppelt* und offen bei 350 Grad 40-50 Minuten backen, bis er in der Mitte gebräunt und fertig ist. (In den letzten 10-15 Minuten locker mit Folie abdecken, falls zu schnell gebräunt.)

TIPP ZUM DAUERN: Um zusätzlich sicherzustellen, dass die klebrigen Brötchen in der Mitte vollständig gar sind, führen Sie ein sofort ablesbares Thermometer auf halber Höhe eines mittleren Brötchens ein. Die Innentemperatur sollte 190-200° betragen.

Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten in der Pfanne abkühlen lassen und auf eine Servierplatte stürzen. Warm servieren.

*MAKE AHEAD RISING METHODS (Zeiten können je nach Temperatur Ihres Hauses variieren)
1. Am Vorabend zusammenbauen, über Nacht gehen lassen (ca. 8 Stunden) und morgens als erstes backen.
2. 20-24 Stunden im Voraus zusammenbauen, in den Kühlschrank stellen, um teilweise aufzugehen. Am nächsten Tag aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Backen 2-3 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.
3. 44-48 Stunden im Voraus zusammenbauen und zum Aufgehen in den Kühlschrank stellen. Aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Backen 30 Minuten auf Raumtemperatur erwärmen.
4. GEFRIER-OPTION. Pfanne zusammenbauen, abdecken und bis zu einem Monat im Voraus einfrieren. Vor dem Schlafengehen aus dem Gefrierschrank nehmen und über Nacht gehen lassen – bereit zum Backen am nächsten Morgen.

FÜR EINE KLEINERE CHARGE. Schneiden Sie alle Zutaten in zwei Hälften, um 12 statt 24 klebrige Brötchen zu erhalten. Setzen Sie 12 klebrige Brötchen in eine 8x8-Auflaufform, eine 9 "tiefe Tortenplatte oder eine runde 9"-Kuchenform (mit 2" hohen Seiten) zusammen. Reduzieren Sie das Backen Zeit um 5 Minuten.

Ich mache dieses Rezept seit über 35 Jahren. (Es verblüfft mich, dass ich alt genug bin, um so lange ein Rezept gemacht zu haben!) Es ist eine Version eines Rezepts, das mir meine College-Freundin Penny mitgegeben hat. Sie hat es von ihrer Mutter bekommen. Wenn es also jemals ein bewährtes Rezept gegeben hat, dann dieses.

Dies kann in verschiedenen Arten von Pfannen gebacken werden, aber ich habe festgestellt, dass eine 9x13-Pfanne zu den gleichmäßigsten und einfachsten klebrigen Brötchen führt. Das Originalrezept wurde in einer Bundtpfanne zubereitet - manche würden es so Affenbrot nennen. Ich habe viele Jahre lang eine Bundt-Pfanne verwendet - so ist sie hübsch und festlich. Beides funktioniert, aber ich empfehle eine 9x13-Pfanne, wenn Sie eine Menschenmenge füttern - es ist viel einfacher zu servieren und jedes Stück ist gleich gut und gleichmäßig gekocht.

Speed-Scratch-Komfort. Beim Speed ​​Scratch-Cooking kombinieren Sie ein hochwertiges zubereitetes Essen mit frischen Zutaten, um das Rezept einfacher und schneller zuzubereiten. Dieses Rezept verwendet gefrorenen Brotteig. Ich nehme an, Sie könnten Ihren eigenen Brotteig von Grund auf neu machen, wenn das Ihr Ding ist. Aber ehrlich gesagt, ein Teil der Schönheit dieses Rezepts ist, dass Sie mit fertigem gefrorenem Brotteig beginnen und am Ende etwas klebrig und lecker sind und schmecken, als wäre es komplett neu gemacht worden.

Komfort im Voraus. Dies ist eines der besten Dinge an diesem Rezept. Es kann am Vorabend zusammengebaut, über Nacht gehen gelassen und morgens als erstes zum Frühstück gebacken werden. Ich habe auch entdeckt, dass ich es 1 bis 2 Tage im Voraus machen und es IM Kühlschrank aufgehen lassen kann. Das war ein neues Konzept für mich – ich dachte, dass Brotteig Wärme braucht, um aufzugehen. Nicht so. Es braucht mehr Zeit zum Aufgehen im Kühlschrank, aber das Aufgehen tut es! Ich finde es toll, dass ich das lange vor dem Backen machen kann. An diesem Morgen gibt es weder Vorbereitung noch Stress. Es ist perfekt für Übernachtungsgäste, beim Brunch und in den Ferien. In unserer Familie haben wir diese klebrigen Brötchen jeden Weihnachtsmorgen und andere besondere Anlässe seit über 35 Jahren.

Beeindrucken Sie Ihre Gäste. Ich bin immer ein bisschen verblüfft über die Raves, die ich von Gästen bekomme, wenn ich das serviere. Es sieht hart aus und schmeckt, als hätte die Herstellung lange gedauert. Sie sind also beeindruckt. Wenn ich zugebe, wie einfach es ist, will jeder das Rezept haben.

Hier ist ein 1-minütiges Video Das zeigt Ihnen, wie einfach es ist, diese zu erstellen.


  • 1 Tasse gehackte Pekannüsse
  • 2 Pfund gefrorener Brotteig – 24 Rhodos (oder ähnlich) gefrorene Teigrollen oder 2 1-Pfund-Laibe, halb aufgetaut für 1/2 Stunde und jeder Laib in 12 gleichmäßige Stücke geschnitten
  • 1-1/2 Tassen Zucker
  • 1/8 Tasse Zimt
  • 3/4 Tasse Butter, geschmolzen

Ein 9x13 Backglas oder eine Metallpfanne großzügig einfetten. Nüsse gleichmäßig auf den Boden der Pfanne streuen. Zucker und Zimt in einer kleinen Schüssel mischen. Butter in einer separaten Schüssel schmelzen. Tauchen Sie jede Rolle oder jedes Teigstück in Butter, dann in eine Zuckermischung. Den eingetauchten Teig in gleichmäßigen Reihen in die Pfanne geben. Restliche Butter-Zucker-Mischung mischen und gleichmäßig über den Teig verteilen. Mit Plastikfolie abdecken, die mit Kochspray beschichtet ist. Aufgehen lassen, bis er sich verdoppelt* und offen bei 350 Grad 40-50 Minuten backen, bis er in der Mitte gebräunt und fertig ist. (In den letzten 10-15 Minuten locker mit Folie abdecken, falls zu schnell gebräunt.)

TIPP ZUM DAUERN: Um zusätzlich sicherzustellen, dass die klebrigen Brötchen in der Mitte vollständig gar sind, führen Sie ein sofort ablesbares Thermometer auf halber Höhe eines mittleren Brötchens ein. Die Innentemperatur sollte 190-200° betragen.

Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten in der Pfanne abkühlen lassen und auf eine Servierplatte stürzen. Warm servieren.

*MAKE AHEAD RISING METHODS (Zeiten können je nach Temperatur Ihres Hauses variieren)
1. Am Vorabend zusammenbauen, über Nacht gehen lassen (ca. 8 Stunden) und morgens als erstes backen.
2. 20-24 Stunden im Voraus zusammenbauen, in den Kühlschrank stellen, um teilweise aufzugehen. Am nächsten Tag aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Backen 2-3 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.
3. 44-48 Stunden im Voraus zusammenbauen und zum Aufgehen in den Kühlschrank stellen. Aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Backen 30 Minuten auf Raumtemperatur erwärmen.
4. GEFRIER-OPTION. Pfanne zusammenbauen, abdecken und bis zu einem Monat im Voraus einfrieren. Vor dem Schlafengehen aus dem Gefrierschrank nehmen und über Nacht gehen lassen – bereit zum Backen am nächsten Morgen.

FÜR EINE KLEINERE CHARGE. Schneiden Sie alle Zutaten in zwei Hälften, um 12 statt 24 klebrige Brötchen zu erhalten. Stellen Sie 12 klebrige Brötchen in eine 8x8 Auflaufform, eine 9" tiefe Tortenplatte oder eine runde 9" Kuchenform (mit 2" hohen Seiten). Reduzieren Sie das Backen Zeit um 5 Minuten.

Ich mache dieses Rezept seit über 35 Jahren. (Es verblüfft mich, dass ich alt genug bin, um so lange ein Rezept gemacht zu haben!) Es ist eine Version eines Rezepts, das mir meine College-Freundin Penny mitgegeben hat. Sie hat es von ihrer Mutter bekommen. Wenn es also jemals ein bewährtes Rezept gegeben hat, dann dieses.

Dies kann in verschiedenen Arten von Pfannen gebacken werden, aber ich habe festgestellt, dass eine 9x13-Pfanne zu den gleichmäßigsten und einfachsten klebrigen Brötchen führt. Das Originalrezept wurde in einer Bundtpfanne zubereitet - manche würden es so Affenbrot nennen. Ich habe viele Jahre lang eine Bundt-Pfanne verwendet - so ist sie hübsch und festlich. Beides funktioniert, aber ich empfehle eine 9x13-Pfanne, wenn Sie eine Menschenmenge füttern - es ist viel einfacher zu servieren und jedes Stück ist gleich gut und gleichmäßig gekocht.

Speed-Scratch-Komfort. Beim Speed ​​Scratch-Cooking kombinieren Sie ein hochwertiges zubereitetes Essen mit frischen Zutaten, um das Rezept einfacher und schneller zuzubereiten. Dieses Rezept verwendet gefrorenen Brotteig. Ich nehme an, Sie könnten Ihren eigenen Brotteig von Grund auf neu machen, wenn das Ihr Ding ist. Aber ehrlich gesagt, ein Teil der Schönheit dieses Rezepts ist, dass Sie mit fertigem gefrorenem Brotteig beginnen und am Ende etwas klebrig und lecker sind und schmecken, als wäre es komplett neu gemacht worden.

Komfort im Voraus. Dies ist eines der besten Dinge an diesem Rezept. Es kann am Vorabend zusammengebaut, über Nacht gehen gelassen und morgens als erstes zum Frühstück gebacken werden. Ich habe auch entdeckt, dass ich es 1 bis 2 Tage im Voraus machen und es IM Kühlschrank aufgehen lassen kann. Das war ein neues Konzept für mich – ich dachte, dass Brotteig Wärme braucht, um aufzugehen. Nicht so. Es braucht mehr Zeit zum Aufgehen im Kühlschrank, aber das Aufgehen tut es! Ich finde es toll, dass ich das lange vor dem Backen machen kann. An diesem Morgen gibt es weder Vorbereitung noch Stress. Es ist perfekt für Übernachtungsgäste, beim Brunch und in den Ferien. In unserer Familie haben wir diese klebrigen Brötchen jeden Weihnachtsmorgen und andere besondere Anlässe seit über 35 Jahren.

Beeindrucken Sie Ihre Gäste. Ich bin immer ein bisschen verblüfft über die Raves, die ich von Gästen bekomme, wenn ich das serviere. Es sieht hart aus und schmeckt, als hätte die Herstellung lange gedauert. Sie sind also beeindruckt. Wenn ich zugebe, wie einfach es ist, will jeder das Rezept haben.

Hier ist ein 1-minütiges Video Das zeigt Ihnen, wie einfach es ist, diese zu erstellen.


  • 1 Tasse gehackte Pekannüsse
  • 2 Pfund gefrorener Brotteig – 24 Rhodos (oder ähnlich) gefrorene Teigrollen oder 2 1-Pfund-Laibe, halb aufgetaut für 1/2 Stunde und jeder Laib in 12 gleichmäßige Stücke geschnitten
  • 1-1/2 Tassen Zucker
  • 1/8 Tasse Zimt
  • 3/4 Tasse Butter, geschmolzen

Ein 9x13 Backglas oder eine Metallpfanne großzügig einfetten. Nüsse gleichmäßig auf den Boden der Pfanne streuen. Zucker und Zimt in einer kleinen Schüssel mischen. Butter in einer separaten Schüssel schmelzen. Tauchen Sie jede Rolle oder jedes Teigstück in Butter, dann in eine Zuckermischung. Den eingetauchten Teig in gleichmäßigen Reihen in die Pfanne geben. Restliche Butter-Zucker-Mischung mischen und gleichmäßig über den Teig verteilen. Mit Plastikfolie abdecken, die mit Kochspray beschichtet ist. Aufgehen lassen, bis er sich verdoppelt* und offen bei 350 Grad 40-50 Minuten backen, bis er in der Mitte gebräunt und fertig ist. (In den letzten 10-15 Minuten locker mit Folie abdecken, falls zu schnell gebräunt.)

TIPP ZUM DAUERN: Um zusätzlich sicherzustellen, dass die klebrigen Brötchen in der Mitte vollständig gar sind, führen Sie ein sofort ablesbares Thermometer auf halber Höhe eines mittleren Brötchens ein. Die Innentemperatur sollte 190-200° betragen.

Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten in der Pfanne abkühlen lassen und auf eine Servierplatte stürzen. Warm servieren.

*MAKE AHEAD RISING METHODS (Zeiten können je nach Temperatur Ihres Hauses variieren)
1. Am Vorabend zusammenbauen, über Nacht gehen lassen (ca. 8 Stunden) und morgens als erstes backen.
2. 20-24 Stunden im Voraus zusammenbauen, in den Kühlschrank stellen, um teilweise aufzugehen. Am nächsten Tag aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Backen 2-3 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.
3. 44-48 Stunden im Voraus zusammenbauen und zum Aufgehen in den Kühlschrank stellen. Aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Backen 30 Minuten auf Raumtemperatur erwärmen.
4. GEFRIER-OPTION. Pfanne zusammenbauen, abdecken und bis zu einem Monat im Voraus einfrieren. Vor dem Schlafengehen aus dem Gefrierschrank nehmen und über Nacht gehen lassen – bereit zum Backen am nächsten Morgen.

FÜR EINE KLEINERE CHARGE. Schneiden Sie alle Zutaten in zwei Hälften, um 12 statt 24 klebrige Brötchen zu erhalten. Setzen Sie 12 klebrige Brötchen in eine 8x8-Auflaufform, eine 9 "tiefe Tortenplatte oder eine runde 9"-Kuchenform (mit 2" hohen Seiten) zusammen. Reduzieren Sie das Backen Zeit um 5 Minuten.

Ich mache dieses Rezept seit über 35 Jahren. (Es verblüfft mich, dass ich alt genug bin, um so lange ein Rezept gemacht zu haben!) Es ist eine Version eines Rezepts, das mir meine College-Freundin Penny mitgegeben hat. Sie hat es von ihrer Mutter bekommen. Wenn es also jemals ein bewährtes Rezept gegeben hat, dann dieses.

Dies kann in verschiedenen Arten von Pfannen gebacken werden, aber ich habe festgestellt, dass eine 9x13-Pfanne die gleichmäßigsten und einfachsten klebrigen Brötchen ergibt. Das Originalrezept wurde in einer Bundtpfanne zubereitet - manche würden es so Affenbrot nennen. Ich habe viele Jahre lang eine Bundt-Pfanne verwendet - so ist sie hübsch und festlich. Beides funktioniert, aber ich empfehle eine 9x13-Pfanne, wenn Sie eine Menschenmenge füttern - es ist viel einfacher zu servieren und jedes Stück ist gleich gut und gleichmäßig gekocht.

Speed-Scratch-Komfort. Beim Speed ​​Scratch-Cooking kombinieren Sie ein hochwertiges zubereitetes Essen mit frischen Zutaten, um das Rezept einfacher und schneller zuzubereiten. Dieses Rezept verwendet gefrorenen Brotteig. Ich nehme an, Sie könnten Ihren eigenen Brotteig von Grund auf neu machen, wenn das Ihr Ding ist. Aber ehrlich gesagt, ein Teil der Schönheit dieses Rezepts ist, dass Sie mit fertigem gefrorenem Brotteig beginnen und am Ende etwas klebrig und lecker sind und schmecken, als wäre es komplett neu gemacht worden.

Komfort im Voraus. Dies ist eines der besten Dinge an diesem Rezept. Es kann am Vorabend zusammengebaut, über Nacht gehen gelassen und morgens als erstes zum Frühstück gebacken werden. Ich habe auch entdeckt, dass ich es 1 bis 2 Tage im Voraus machen und es IM Kühlschrank aufgehen lassen kann. Das war ein neues Konzept für mich – ich dachte, dass Brotteig Wärme braucht, um aufzugehen. Nicht so. Es braucht mehr Zeit zum Aufgehen im Kühlschrank, aber das Aufgehen tut es! Ich finde es toll, dass ich das lange vor dem Backen machen kann. An diesem Morgen gibt es weder Vorbereitung noch Stress. It's perfect for serving to overnight guests, at brunches, and during the holidays. In our family, we have had these sticky buns every Christmas morning and other special occasions for, gulp, over 35 years.

Impress the heck out of your guests. I'm always a bit taken aback by the raves I get from guests when I serve this. It looks hard, and tastes like it must have taken a long time to make. So, they're impressed. When I admit how easy it is, everyone wants the recipe.

Here's a 1-minute video that shows you how simple it is to make these.


  • 1 Tasse gehackte Pekannüsse
  • 2 pounds frozen bread dough -- 24 Rhodes (or similar) frozen dough dinner rolls or 2 1-lb loaves, partially thawed for 1/2 hour and each loaf cut into 12 even pieces
  • 1-1/2 Tassen Zucker
  • 1/8 cup cinnamon
  • 3/4 cup butter, melted

Generously butter a 9x13 baking glass or metal pan. Sprinkle nuts evenly in bottom of pan. Combine sugar and cinnamon in small bowl. Melt butter in separate bowl. Dip each roll or dough piece in butter, then in sugar mixture. Place dipped dough in pan in even rows. Mix remaining butter and sugar mixture distribute evenly over the tops of the dough. Cover with plastic wrap that is coated with cooking spray. Let rise until doubled* and bake uncovered at 350 degrees for 40-50 minutes, until browned and done in center. (Cover loosely with sheet of foil in last 10-15 minutes, if browning too quickly.)

DONENESS TIP: For extra insurance that the center sticky buns are cooked completely, insert an instant-read thermometer half way down a center bun. The internal temperature should be 190-200°.

Remove from oven, let cool in pan for 5 minutes and invert onto serving platter. Warm servieren.

*MAKE AHEAD RISING METHODS (times may vary depending on the temperature of your house)
1. Assemble the night before, leave out to rise overnight (approx. 8 hours), and bake first thing in the morning.
2. Assemble 20-24 hours in advance, put in the fridge to partially rise. The next day, remove from fridge and allow to rise at room temperature for 2-3 hours before baking.
3. Assemble 44-48 hours in advance, put in the fridge to rise. Remove from fridge and warm to room temperature for 30 minutes before baking.
4. FREEZER OPTION. Assemble pan, cover and freeze for up to a month in advance. Remove from freezer before you go to bed and let them rise overnight--ready to bake the next morning.

FOR A SMALLER BATCH. Cut all of the ingredients in half to make 12 sticky buns instead of 24. Assemble 12 sticky buns in an 8x8 baking dish, 9" deep dish pie plate, or 9" round cake pan (with 2" tall sides). Reduce the baking time by 5 minutes.

I've been making this recipe for, gulp, over 35 years. (It stuns me that I'm old enough to have made a recipe for that long!) It's a version of a recipe shared with me by my college friend, Penny. She got it from her mother. So, if ever there's been a recipe that is tried-and-true, it's this one.

This can be baked in several kinds of pans, but I have found a 9x13 pan results in the most evenly cooked, easy-to-serve sticky buns. The original recipe was made in a bundt pan--some would call it monkey bread that way. I used a bundt pan for many years--it's pretty and festive that way. Either will work, but I recommend a 9x13 pan if you're feeding a crowd--it's much easier to serve, and every piece is equally good and evenly cooked.

Speed scratch convenience. Speed scratch cooking is when you combine a good quality prepared food with fresh ingredients to make the recipe easier and faster to prepare. This recipe uses frozen bread dough. I suppose you could make your own bread dough from scratch, if that's your thing. But honestly, part of the beauty of this recipe is that you start with ready-made frozen bread dough and end up with something that is gooey and delicious and tastes like it is totally made from scratch.

Make-ahead convenience. This is one of the best things about this recipe. It can be assembled the night before, left out to rise overnight, and baked for breakfast first thing in the morning. I've also discovered that I can make it 1 to 2 days ahead and let it do the rising INSIDE the fridge. That was a new concept for me--I thought that bread dough needed warmth in order to rise. Not so. It needs more time to rise in the fridge, but rise it does! I absolutely love being able to make this well in advance of when I will bake it. There is no preparation or stress that morning. It's perfect for serving to overnight guests, at brunches, and during the holidays. In our family, we have had these sticky buns every Christmas morning and other special occasions for, gulp, over 35 years.

Impress the heck out of your guests. I'm always a bit taken aback by the raves I get from guests when I serve this. It looks hard, and tastes like it must have taken a long time to make. So, they're impressed. When I admit how easy it is, everyone wants the recipe.

Here's a 1-minute video that shows you how simple it is to make these.


  • 1 Tasse gehackte Pekannüsse
  • 2 pounds frozen bread dough -- 24 Rhodes (or similar) frozen dough dinner rolls or 2 1-lb loaves, partially thawed for 1/2 hour and each loaf cut into 12 even pieces
  • 1-1/2 Tassen Zucker
  • 1/8 cup cinnamon
  • 3/4 cup butter, melted

Generously butter a 9x13 baking glass or metal pan. Sprinkle nuts evenly in bottom of pan. Combine sugar and cinnamon in small bowl. Melt butter in separate bowl. Dip each roll or dough piece in butter, then in sugar mixture. Place dipped dough in pan in even rows. Mix remaining butter and sugar mixture distribute evenly over the tops of the dough. Cover with plastic wrap that is coated with cooking spray. Let rise until doubled* and bake uncovered at 350 degrees for 40-50 minutes, until browned and done in center. (Cover loosely with sheet of foil in last 10-15 minutes, if browning too quickly.)

DONENESS TIP: For extra insurance that the center sticky buns are cooked completely, insert an instant-read thermometer half way down a center bun. The internal temperature should be 190-200°.

Remove from oven, let cool in pan for 5 minutes and invert onto serving platter. Warm servieren.

*MAKE AHEAD RISING METHODS (times may vary depending on the temperature of your house)
1. Assemble the night before, leave out to rise overnight (approx. 8 hours), and bake first thing in the morning.
2. Assemble 20-24 hours in advance, put in the fridge to partially rise. The next day, remove from fridge and allow to rise at room temperature for 2-3 hours before baking.
3. Assemble 44-48 hours in advance, put in the fridge to rise. Remove from fridge and warm to room temperature for 30 minutes before baking.
4. FREEZER OPTION. Assemble pan, cover and freeze for up to a month in advance. Remove from freezer before you go to bed and let them rise overnight--ready to bake the next morning.

FOR A SMALLER BATCH. Cut all of the ingredients in half to make 12 sticky buns instead of 24. Assemble 12 sticky buns in an 8x8 baking dish, 9" deep dish pie plate, or 9" round cake pan (with 2" tall sides). Reduce the baking time by 5 minutes.

I've been making this recipe for, gulp, over 35 years. (It stuns me that I'm old enough to have made a recipe for that long!) It's a version of a recipe shared with me by my college friend, Penny. She got it from her mother. So, if ever there's been a recipe that is tried-and-true, it's this one.

This can be baked in several kinds of pans, but I have found a 9x13 pan results in the most evenly cooked, easy-to-serve sticky buns. The original recipe was made in a bundt pan--some would call it monkey bread that way. I used a bundt pan for many years--it's pretty and festive that way. Either will work, but I recommend a 9x13 pan if you're feeding a crowd--it's much easier to serve, and every piece is equally good and evenly cooked.

Speed scratch convenience. Speed scratch cooking is when you combine a good quality prepared food with fresh ingredients to make the recipe easier and faster to prepare. This recipe uses frozen bread dough. I suppose you could make your own bread dough from scratch, if that's your thing. But honestly, part of the beauty of this recipe is that you start with ready-made frozen bread dough and end up with something that is gooey and delicious and tastes like it is totally made from scratch.

Make-ahead convenience. This is one of the best things about this recipe. It can be assembled the night before, left out to rise overnight, and baked for breakfast first thing in the morning. I've also discovered that I can make it 1 to 2 days ahead and let it do the rising INSIDE the fridge. That was a new concept for me--I thought that bread dough needed warmth in order to rise. Not so. It needs more time to rise in the fridge, but rise it does! I absolutely love being able to make this well in advance of when I will bake it. There is no preparation or stress that morning. It's perfect for serving to overnight guests, at brunches, and during the holidays. In our family, we have had these sticky buns every Christmas morning and other special occasions for, gulp, over 35 years.

Impress the heck out of your guests. I'm always a bit taken aback by the raves I get from guests when I serve this. It looks hard, and tastes like it must have taken a long time to make. So, they're impressed. When I admit how easy it is, everyone wants the recipe.

Here's a 1-minute video that shows you how simple it is to make these.


  • 1 Tasse gehackte Pekannüsse
  • 2 pounds frozen bread dough -- 24 Rhodes (or similar) frozen dough dinner rolls or 2 1-lb loaves, partially thawed for 1/2 hour and each loaf cut into 12 even pieces
  • 1-1/2 Tassen Zucker
  • 1/8 cup cinnamon
  • 3/4 cup butter, melted

Generously butter a 9x13 baking glass or metal pan. Sprinkle nuts evenly in bottom of pan. Combine sugar and cinnamon in small bowl. Melt butter in separate bowl. Dip each roll or dough piece in butter, then in sugar mixture. Place dipped dough in pan in even rows. Mix remaining butter and sugar mixture distribute evenly over the tops of the dough. Cover with plastic wrap that is coated with cooking spray. Let rise until doubled* and bake uncovered at 350 degrees for 40-50 minutes, until browned and done in center. (Cover loosely with sheet of foil in last 10-15 minutes, if browning too quickly.)

DONENESS TIP: For extra insurance that the center sticky buns are cooked completely, insert an instant-read thermometer half way down a center bun. The internal temperature should be 190-200°.

Remove from oven, let cool in pan for 5 minutes and invert onto serving platter. Warm servieren.

*MAKE AHEAD RISING METHODS (times may vary depending on the temperature of your house)
1. Assemble the night before, leave out to rise overnight (approx. 8 hours), and bake first thing in the morning.
2. Assemble 20-24 hours in advance, put in the fridge to partially rise. The next day, remove from fridge and allow to rise at room temperature for 2-3 hours before baking.
3. Assemble 44-48 hours in advance, put in the fridge to rise. Remove from fridge and warm to room temperature for 30 minutes before baking.
4. FREEZER OPTION. Assemble pan, cover and freeze for up to a month in advance. Remove from freezer before you go to bed and let them rise overnight--ready to bake the next morning.

FOR A SMALLER BATCH. Cut all of the ingredients in half to make 12 sticky buns instead of 24. Assemble 12 sticky buns in an 8x8 baking dish, 9" deep dish pie plate, or 9" round cake pan (with 2" tall sides). Reduce the baking time by 5 minutes.

I've been making this recipe for, gulp, over 35 years. (It stuns me that I'm old enough to have made a recipe for that long!) It's a version of a recipe shared with me by my college friend, Penny. She got it from her mother. So, if ever there's been a recipe that is tried-and-true, it's this one.

This can be baked in several kinds of pans, but I have found a 9x13 pan results in the most evenly cooked, easy-to-serve sticky buns. The original recipe was made in a bundt pan--some would call it monkey bread that way. I used a bundt pan for many years--it's pretty and festive that way. Either will work, but I recommend a 9x13 pan if you're feeding a crowd--it's much easier to serve, and every piece is equally good and evenly cooked.

Speed scratch convenience. Speed scratch cooking is when you combine a good quality prepared food with fresh ingredients to make the recipe easier and faster to prepare. This recipe uses frozen bread dough. I suppose you could make your own bread dough from scratch, if that's your thing. But honestly, part of the beauty of this recipe is that you start with ready-made frozen bread dough and end up with something that is gooey and delicious and tastes like it is totally made from scratch.

Make-ahead convenience. This is one of the best things about this recipe. It can be assembled the night before, left out to rise overnight, and baked for breakfast first thing in the morning. I've also discovered that I can make it 1 to 2 days ahead and let it do the rising INSIDE the fridge. That was a new concept for me--I thought that bread dough needed warmth in order to rise. Not so. It needs more time to rise in the fridge, but rise it does! I absolutely love being able to make this well in advance of when I will bake it. There is no preparation or stress that morning. It's perfect for serving to overnight guests, at brunches, and during the holidays. In our family, we have had these sticky buns every Christmas morning and other special occasions for, gulp, over 35 years.

Impress the heck out of your guests. I'm always a bit taken aback by the raves I get from guests when I serve this. It looks hard, and tastes like it must have taken a long time to make. So, they're impressed. When I admit how easy it is, everyone wants the recipe.

Here's a 1-minute video that shows you how simple it is to make these.


  • 1 Tasse gehackte Pekannüsse
  • 2 pounds frozen bread dough -- 24 Rhodes (or similar) frozen dough dinner rolls or 2 1-lb loaves, partially thawed for 1/2 hour and each loaf cut into 12 even pieces
  • 1-1/2 Tassen Zucker
  • 1/8 cup cinnamon
  • 3/4 cup butter, melted

Generously butter a 9x13 baking glass or metal pan. Sprinkle nuts evenly in bottom of pan. Combine sugar and cinnamon in small bowl. Melt butter in separate bowl. Dip each roll or dough piece in butter, then in sugar mixture. Place dipped dough in pan in even rows. Mix remaining butter and sugar mixture distribute evenly over the tops of the dough. Cover with plastic wrap that is coated with cooking spray. Let rise until doubled* and bake uncovered at 350 degrees for 40-50 minutes, until browned and done in center. (Cover loosely with sheet of foil in last 10-15 minutes, if browning too quickly.)

DONENESS TIP: For extra insurance that the center sticky buns are cooked completely, insert an instant-read thermometer half way down a center bun. The internal temperature should be 190-200°.

Remove from oven, let cool in pan for 5 minutes and invert onto serving platter. Warm servieren.

*MAKE AHEAD RISING METHODS (times may vary depending on the temperature of your house)
1. Assemble the night before, leave out to rise overnight (approx. 8 hours), and bake first thing in the morning.
2. Assemble 20-24 hours in advance, put in the fridge to partially rise. The next day, remove from fridge and allow to rise at room temperature for 2-3 hours before baking.
3. Assemble 44-48 hours in advance, put in the fridge to rise. Remove from fridge and warm to room temperature for 30 minutes before baking.
4. FREEZER OPTION. Assemble pan, cover and freeze for up to a month in advance. Remove from freezer before you go to bed and let them rise overnight--ready to bake the next morning.

FOR A SMALLER BATCH. Cut all of the ingredients in half to make 12 sticky buns instead of 24. Assemble 12 sticky buns in an 8x8 baking dish, 9" deep dish pie plate, or 9" round cake pan (with 2" tall sides). Reduce the baking time by 5 minutes.

I've been making this recipe for, gulp, over 35 years. (It stuns me that I'm old enough to have made a recipe for that long!) It's a version of a recipe shared with me by my college friend, Penny. She got it from her mother. So, if ever there's been a recipe that is tried-and-true, it's this one.

This can be baked in several kinds of pans, but I have found a 9x13 pan results in the most evenly cooked, easy-to-serve sticky buns. The original recipe was made in a bundt pan--some would call it monkey bread that way. I used a bundt pan for many years--it's pretty and festive that way. Either will work, but I recommend a 9x13 pan if you're feeding a crowd--it's much easier to serve, and every piece is equally good and evenly cooked.

Speed scratch convenience. Speed scratch cooking is when you combine a good quality prepared food with fresh ingredients to make the recipe easier and faster to prepare. This recipe uses frozen bread dough. I suppose you could make your own bread dough from scratch, if that's your thing. But honestly, part of the beauty of this recipe is that you start with ready-made frozen bread dough and end up with something that is gooey and delicious and tastes like it is totally made from scratch.

Make-ahead convenience. This is one of the best things about this recipe. It can be assembled the night before, left out to rise overnight, and baked for breakfast first thing in the morning. I've also discovered that I can make it 1 to 2 days ahead and let it do the rising INSIDE the fridge. That was a new concept for me--I thought that bread dough needed warmth in order to rise. Not so. It needs more time to rise in the fridge, but rise it does! I absolutely love being able to make this well in advance of when I will bake it. There is no preparation or stress that morning. It's perfect for serving to overnight guests, at brunches, and during the holidays. In our family, we have had these sticky buns every Christmas morning and other special occasions for, gulp, over 35 years.

Impress the heck out of your guests. I'm always a bit taken aback by the raves I get from guests when I serve this. It looks hard, and tastes like it must have taken a long time to make. So, they're impressed. When I admit how easy it is, everyone wants the recipe.

Here's a 1-minute video that shows you how simple it is to make these.