Der vogel

Putenhackbällchen

Putenhackbällchen

Zutaten zum Kochen Putenschnitzel

  1. Putenfleisch 500 Gramm (ohne Haut, Fett, Knorpel und Knochen)
  2. Zwiebeln 1 Stück (mittel)
  3. Ei 1 Stück
  4. Kleie 2 Esslöffel
  5. Knoblauchgranulat nach Geschmack
  6. Vegetarisches Gewürz nach Belieben
  7. Schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  8. Pflanzenöl zum Braten
  • Hauptzutaten: Zwiebel, Pute, Eier
  • 4 Portionen servieren

Inventar:

Mixer, Teller, Spatel, Pfanne.

Kochen:

Schritt 1: Hackfleisch zubereiten.


Putenfleisch kann aus einem beliebigen Teil des Vogels entnommen werden oder zum Beispiel aus einer Mischung von Filets mit Hüften.
Das Fleisch abspülen, prüfen, ob es gut ist oder reinigen und hacken. Da es sich um Geflügelfleisch handelt, können Sie es nicht in einem Fleischwolf auslassen, sondern mit einem Mixer hacken. Das Gerät wird seine Aufgabe perfekt erfüllen.
Fügen Sie dabei die in kleinen Stücken gehackte Zwiebel in den Mixer zum Hackfleisch und hacken Sie sie zusammen mit der Pute.

Schritt 2: Gewürze zum Hackfleisch geben.


Das Hackfleisch mit Zwiebeln in einen praktischen Teller geben, alle in der Zutatenliste angegebenen Gewürze dazugeben und gut mischen.
Fügen Sie Kleie mit geschlagenem Ei hinzu und mischen Sie das resultierende Hackfleisch erneut.

Formen Sie mit nassen Händen ovale Pastetchen aus dem gehackten Truthahn, die nicht größer als Ihre Handfläche sind.
Übrigens können Sie aus dem gleichen Hackfleisch Fleischbällchen für die Suppe kochen.

Schritt 3: Putenfleischbällchen braten.


Die Pfanne und die Butter darin erhitzen und die Putenschnitzel so platzieren, dass sie bequem umgedreht werden und sich nicht berühren.

Die Frikadellen auf beiden Seiten zu einer schönen goldenen Kruste anbraten, ein wenig Wasser hinzufügen und köcheln lassen, bis sie weich sind. Sie können unter dem Deckel immer mehr Wasser hinzufügen, bis das Hackfleisch gar ist.

Schritt 4: Putenhackbällchen servieren.


Die Putenhackbällchen heiß servieren. Eine ausgezeichnete Gesellschaft für sie sind alle Arten von Gemüse und Gemüsesalate. Aber Kartoffelpüree, Reis oder Nudeln werden nicht schlechter als Beilage dienen.
Solche Schnitzel werden in unserer Familie sehr gerne gegessen und bleiben nie auf dem Teller.
Guten Appetit!

Rezept-Tipps:

- Wenn Sie in einer Teflonpfanne kochen, können Putenschnitzel ohne Öl gebraten werden.