Fisch

Makrele in Tomatensauce

Makrele in Tomatensauce

Makrelen-Zutaten für Tomatensauce

  1. Makrele 2 Stück
  2. Pflanzenöl 1-2 Esslöffel
  3. 5 Knoblauchzehen
  4. Tomatenmark 2 Esslöffel
  5. Wasser 500 Milliliter
  6. Rotwein 100 Milliliter
  7. Weizenmehl 1 Esslöffel
  8. Zucker 1 Teelöffel
  9. 1 Teelöffel salzen
  10. Essig 2 Teelöffel
  11. Pfeffer 1 Teelöffel
  12. Heißer Paprika 1/2 Teelöffel
  13. Lorbeerblatt 1 Stück
  • Hauptzutaten Makrele, Rotwein
  • 4 Portionen servieren

Inventar:

Bratpfanne, Küchenmesser, Spachtel, Schneidebrett, Esslöffel.

Kochen:

Schritt 1: Makrele anbraten.


Makrelen müssen gereinigt, gewaschen, in Scheiben geschnitten, mit Salz gerieben und mit etwas Pflanzenöl in eine erhitzte Pfanne gegeben werden.

Die Fischstücke bei starker Hitze von allen Seiten goldbraun braten. Das ist ungefähr durch 2-3 Minuten.

Hier ist eine gusseiserne Pfanne, Sie können eine normale Pfanne oder eine Grillpfanne verwenden.

Der Fisch sollte nur draussen gebraten werden, drinnen ist er noch roh.

Schritt 2: Bereiten Sie die Tomatensauce vor.


In einer anderen Pfanne einen Esslöffel Pflanzenöl erhitzen und fein gehackten Knoblauch darin anbraten 1 minuten. Dann fügen Sie die Tomatenmark und durch 1 Minute gieße das Wasser hierher mit darin verdünntem Mehl. Gut mischen.

Nun Wein, Lorbeerblatt, Pfefferkörner, Paprika, Salz, Zucker und Essig dazugeben. Bringen Sie die Sauce zum Kochen und versuchen Sie, ob sie salzig genug und nicht sauer ist. In diesem Fall fügen Sie weitere Gewürze hinzu.

Schritt 3: Die Makrele in Tomatensauce dünsten.


In eine kochende Marinadensauce Scheiben gebratener Makrele geben und alles wieder zum Kochen bringen. Abdecken und Hitze reduzieren. Eintopf Fisch 10 Minuten.

Öffnen Sie nun den Deckel und kochen Sie weiter, bis die Sauce dicker ist, was Sie ungefähr brauchen werden 20 Minuten.
Nehmen Sie die Pfanne vom Herd, decken Sie sie ab und lassen Sie die Makrele abkühlen 10-15 Minuten.

Schritt 4: Makrele in Tomatensauce servieren.


Ich servierte Makrelen in heißer Tomatensauce mit einer Beilage aus Kartoffelpüree. Aber wie die Praxis zeigt, ist der Fisch nach einem Tag im Kühlschrank noch schmackhafter und kann als kalter Snack serviert werden.
Guten Appetit!


Sehen Sie sich das Video an: Rezept: Makrelen braten mit Tomatensauce und Baguette (Juli 2021).