Backen

Rosenkohl Krapfen

Rosenkohl Krapfen

Zutaten für die Herstellung von Rosenkohlkrapfen

  1. Rosenkohl 200-300 Gramm
  2. Weizenmehl 4 Esslöffel
  3. Kartoffelstärke 2 Esslöffel
  4. Eier 3 Stück
  5. Mayonnaise 3 Esslöffel
  6. Dill 1 Esslöffel (gehackt)
  7. Petersilie 1 Esslöffel (gehackt)
  8. Backpulver für Teig 1 Teelöffel
  9. Pflanzenöl zum Braten
  • Hauptzutaten
  • 3 Portionen servieren

Inventar:

Bratpfanne, Pfanne, Spatel, Messer, Brett, Teller, Esslöffel.

Kochen:

Schritt 1: Rosenkohl kochen.

Kochen Sie das Wasser mit Zucker und Salz, schicken Sie die gewaschenen Rosenkohl dazu und kochen Sie bis weich. Rosenkohl nach dem Kochen in ein Sieb geben und abkühlen lassen.

Schritt 2: Bereiten Sie den Teig für Krapfen vor.


Damit Rosenkohl in den Teig kommt, muss er fein gehackt werden.

Mehl mit Mayonnaise, Eiern, Stärke und fein gehackten Kräutern mischen. Fügen Sie die gehackten Rosenkohl hinzu und mischen Sie alles sorgfältig, um den Teig so homogen wie möglich zu machen.

Schritt 3: Braten Sie den Rosenkohl Krapfen.


In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und den Teig mit einem Löffel zu Pfannkuchen formen. Bei mittlerer Hitze goldbraun auf beiden Seiten anbraten. Nach dem Braten die vorbereiteten Pfannkuchen mit Papiertüchern abtupfen und auf den Tisch legen.

Schritt 4: Die Rosenkohl-Pfannkuchen servieren.


Rosenkohl sofort nach dem Garen heiß servieren. Servieren Sie sie mit saurer Sahne, mit Käsesauce oder mit einer Sauce auf Basis von Naturjoghurt. Sie können mit grünen Erbsen oder gebratenen Rosenkohl garnieren.
Guten Appetit!

Rezept-Tipps:

- Manchmal wird etwas geriebener Käse in den Teig für Rosenkohl-Krapfen gegeben.


Sehen Sie sich das Video an: Rosenkohl aus Oberfranken: Vitamine am Stiel. Zwischen Spessart und Karwendel. Doku (Oktober 2021).