Desserts

Kokosnussbällchen

Kokosnussbällchen

Zutaten für die Herstellung von Kokosnussbällchen

  1. Kokosflocken 200 Gramm
  2. Eiweiß 4 Stück
  3. Salz 1 Prise
  4. Zucker 1 Tasse
  5. Dunkle Schokolade 200 Gramm (ungefähr)
  • Hauptzutaten Eier, Kakao und Schokolade, Zucker
  • 5 Portionen servieren

Inventar:

Schneebesen, Mixer, Teller, Esslöffel, Backpapier.

Kokosnussbällchen kochen:

Schritt 1: schlagen Sie die Weißen.


Gießen Sie die Proteine ​​in eine ziemlich tiefe Schüssel, fügen Sie Zucker und eine Prise Salz hinzu. Alles mit einem Mixer schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Proteine ​​zu einem dicken Schaum zerfallen.
Tipp: Nicht den gesamten Zucker auf einmal, sondern in kleinen Portionen zugeben.
Sobald die Proteinmasse fertig ist, Kokosflocken hinzufügen und gut mischen, um eine homogene Masse zu erhalten.

Schritt 2: Backen Sie die Proteinmasse.


Decken Sie das Backblech mit Pergament ab und verteilen Sie die Eiweißmasse mit einem Löffel. Lassen Sie dabei einen gewissen Abstand zwischen den Portionen, damit diese nicht zusammenkleben.
Den Backofen vorheizen auf 170 gradsetzen Sie den Modus Konvektion und dort ein Backblech mit Eiweißmasse schicken. Und backe alles für 20 Minuten.
Die Masse sollte aushärten und mit einer leicht braunen Kruste bedecken.

Schritt 3: Kokosnussbällchen machen.


Schmelzen über 50 Gramm Aus Zartbitterschokolade zwei Kokosnussbonbons mit den flachen Seiten zu einer Kugel zusammenblenden. Legen Sie die Rohlinge auf Pergament und warten Sie, bis die Schokolade abgekühlt ist.
Dann die restliche Schokolade schmelzen und die Kokskugeln vollständig damit bedecken, nachdem sie wieder ausgehärtet sind.
Wenn die Schokoladenglasur ausgehärtet ist, können Kokosnussbällchen serviert und probiert werden.

Schritt 4: Servieren Sie die Kokosnussbällchen.


Kokosnussbällchen sind sehr lecker und originell. Verpacken Sie sie schön und präsentieren Sie sie als Geschenk oder Geschenk. Oder Sie legen einfach Süßigkeiten für Tee oder Kaffee auf den Tisch.
Guten Appetit!

Rezept-Tipps:

- Sie können weiße Schokolade von guter Qualität verwenden, um schneeweiße Bonbons herzustellen.

- Nehmen Sie farbige Kokosflocken und machen Sie bunte Bonbons. Sie müssen nicht alle Farben miteinander mischen, sondern können zum Beispiel die Hälfte des Bonbonblaus und die andere Hälfte des Rosas herstellen.