Sonstiges

Philadelphias flämisches Ale House

Philadelphias flämisches Ale House


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Ich kann mir kein besseres Ziel für belgische Bierliebhaber (Belgien selbst ausgenommen) vorstellen als Philadelphia. Ob dies am besten auf die legendären belgischen Bierlokale zurückzuführen ist, die die Stadt pfeffern (von denen Monk's Café das bekannteste ist), die lokalen Bierautoren und Gastronomen, die regelmäßig für die Biere werben, oder die Tatsache, dass eine braubesessene Stadt dies tun wird Natürlich steht eine Hommage an eines der weltbesten Bierproduzenten zur Debatte. Unabhängig davon kann man sich darauf verlassen, dass die Philadelphianer ihre Dubbels von ihren Tripels unterscheiden.

Die Brauer in Philadelphia lieben die flämische Tradition und produzieren zahlreiche belgische Stilrichtungen, die von traditionell bis innovativ reichen. Victory Brewing produziert mehrere klare und klassische belgische Stile, darunter Helios, ein hefiges Saison. Weyerbacher geht mit der belgischen Inspiration rauf und runter und pumpt seine riesigen, viskosen, im Fass gereiften Biere mit Vanillegeschmack (probieren Sie den Dynamo Merry Monks oder Insanity) zu himmelhohen ABVs. Und Sly Fox steht hinter mehreren belgischen Stilen, darunter Incubus, ein Tripel mit kandiertem Zucker.

All diese Würze und Vielfalt finden Sie in der Eulogy Belgian Tavern, die zwar nicht so ikonisch ist wie das Monk's Café, aber nicht nur eine würdige Ergänzung der Bier-und-Moules-Frites-Liste der Stadt ist, sondern auch behauptet, das größte Bier der Stadt zu bieten Auswahl (das sind 300 Flaschen und 21 Zapfhähne, Leute). Es ist fast unmöglich, hier zu landen und kein Bier zu finden, das Sie anzieht.

Das setzt natürlich voraus, dass Sie es in die Tür schaffen. Das Innere dieser Bar ähnelt eher einem Doppeldecker-Schrank als alles andere, und wenn Sie nicht außerhalb der Stoßzeiten unterwegs sind, können Sie voll und ganz davon ausgehen, dass Sie in der Baracke von Mittrinkern eingesperrt werden. Hocker sind begehrtes Terrain, zumal die kleine Auswahl an Tischen im Obergeschoss nur den Gästen vorbehalten ist; diejenigen, die stehen, riskieren, zwischen jedem Schluck von einem gehetzten Kellner in die Rippen gerammt zu werden. Bei meinem letzten Besuch war der Barbereich so voll, dass der Mann neben mir an der Bar mein Bier mit seinem verwechselte und das meiste davon trank, während ich mich auf meine (sehr brauchbaren) Pommes und Dip-Saucen konzentrierte. Eulogy ist also nicht ohne Risiken.

Mit diesen Risiken gehen jedoch reiche Belohnungen in Form von Ambrosial Ales einher. Für die Philadelphia Beer Week veranstaltete Eulogy eine Barrel-Aged-Bierprobe, bei der Biere aus dem alten Land neben dem bereits erwähnten Weyerbacher’s Insanity und anderen amerikanischen Ergänzungen wie Allagash’s Curieux, einem Tripel, der in alten Bourbonfässern gereift wird, auftraten. Jeder war besser als der letzte, wärmend und von einem feurigen Rauschen mit hohem Alkoholgehalt untermalt. Zähflüssig und süß wie Ahornsirup waren diese Biere gefährlich gut.

Wenn Sie in der Lage sind, den Andrang zu ertragen (oder bereit sind, sich mit einem flüssigen Mittagessen zu begnügen), verdient Eulogy Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit – oder besser gesagt Ihre leicht trübe, fröhlich summte, schläfrig zufriedene Aufmerksamkeit.


Philadelphias flämisches Ale House - Rezepte

Geschüttelt und UP in einem Martiniglas mit Thin Mint Floater serviert.

Benannt nach der Art, wie Philadelphian „Eagles“ ausspricht. Wir servieren auch einen Phillies-Tini und eine Phanatic Irish Bomb, die nach den Philadelphia Phillies benannt sind, Freezin Flyer Fantini für die Philadelphia Flyers und ein Getränk, das der Philadelphia Union Fußballmannschaft gewidmet ist. McGillin's ist die beste Sportbar in Philadelphia mit HD-Fernsehern und Projektoren auf zwei Etagen.

Zutaten kombinieren. Gut schütteln und in einem Martiniglas servieren.

Dieses originelle Getränk wird als idealer Cocktail zum St. Patrick’s Day bezeichnet.

Geschüttelt und in ein mit Zimtzucker umrandetes Martiniglas abgeseiht, mit Kokosnuss und Zimt bestreuen.

Eines unserer beliebtesten Urlaubsgetränke zusammen mit unserem Candy Cane Martini, Irish Coffee, Drury Sleigh Ride, Mint Chocolate Chip Martini, Hot Toddy und mehr. Kann als Cocktail zum Selbermachen serviert werden.


Philadelphias flämisches Ale House - Rezepte

Leider derzeit montags geschlossen.

Pizzen ½ Preis

Krug-Specials:
$7.00 Rolling Rock
$9.00 Bud Light, Coors Light

Leider sind derzeit keine Tagesangebote verfügbar.

Krug-Specials:
$7.00 Rolling Rock
$9.00 Bud Light, Coors Light
1 Tasse Throwback-Bier (17.00 Uhr, bis das Fass kippt)

Vorspeisen-Specials:
40¢ JUMBO Flügel
4,50 $ Pickle Backs

Leider sind derzeit keine Tagesangebote verfügbar.

Getränke-Specials: (17:00 bis 2:00 Uhr)
5 $ Glas Hauswein und Spirituosen
5 $ empfohlener Cocktail
$4 Pints ​​empfohlenes Mikrobrauen
$2 Pint Rolling Rock
$2 für 2 Tacos

$7.00 Krüge Rolling Rock
$9.00 Krüge Bud Light, Coors Light

Leider sind derzeit keine Tagesangebote verfügbar.

Krug-Specials:
$7.00 Krüge Rolling Rock
$9.00 Krüge Bud Light, Coors Light

Open Mic Night im 2. Stock 21:00 Uhr

Besonderheiten:
3,99 $
$3.99 Käse-Nachos

Leider sind derzeit keine Tagesangebote verfügbar.

Krug-Specials:
$7.00 Rolling Rock
$9.00 Bud Light, Coors Light

Leider sind derzeit keine Tagesangebote verfügbar.

Krug-Specials:
$7.00 Rolling Rock
$9.00 Bud Light, Coors Light

$3.99 Bloody Marys, Belinis, Mimosas (11-15 Uhr)

$6 Mahlzeit:
3 Unzen Filet belegt mit 2 gegrillten Garnelen, Gemüse, Kartoffeln und Knoblauchbrot
*Beilagensalat für 99¢ hinzufügen (nach 17 Uhr)

Leider sind derzeit keine Tagesangebote verfügbar.

Getränke-Specials:
2 Pints ​​Rolling Rock
$3.99 Bloody Marys, Mimosas & Belinis (11 Uhr & 8211 15 Uhr)

Krug-Specials:
$7.00 Rolling Rock
$9.00 Bud Light & Coors Light

Kaufen Sie Eagles Super Mug für 5 USD und erhalten Sie 2 USD Nachfüllungen von Bud Light — jedes Eagles-Spiel — die ganze Saison!

Feiern Sie diesen mexikanischen Feiertag bei einer irischen Fiesta! Besuchen Sie am 5. Mai unsere Pink Margarita (Patrón Silver Tequila, Grapefruit & Orange Liquor), Grand Margarita (Espolòn Tequila, Grand Marnier, Homemade Margarita Mix), Cinco Citywide (Shot of Lunazul Blanco Tequila & eine Tasse Modelo) plus 5 Pints ​​Modelo und 8 Dollar Käse-Nachos.

Ziehen Sie Ihre beste Kopfbedeckung an und kommen Sie zu uns für Kentucky Hot Browns (offener Truthahn, Speck & Tomatensandwich gebacken, bis das Brot knusprig ist), Marker’s Mark Mint Juleps & “horsing” herum. Samstag, 1. Mai.

Beifall! Philadelphias älteste Taverne ist zum Speisen im Innenbereich (mit einer Kapazität von 50 % und Plexiglas-Bildschirmen) und zum Speisen im Freien in der Drury Street geöffnet.

Draußen Wir haben 2 Flachbildfernseher und Raumheizungen! Setzen Sie sich um das ikonische Äußere mit seiner Leuchtreklame. Wir haben 50 Sitzplätze plus hohe Tische, Tische für 2 und Tische für 4 Personen.

Innerhalb Wir sind innen mit 50 % Kapazität und Plexiglasscheiben geöffnet. Keine Reservierungen. Nur begehbar. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Die historische Bar verfügt über eine voll ausgestattete Bar mit Dutzenden von Bieren, darunter drei Hausbiere, Wein und ausgewählte saisonale Cocktails, darunter viele heiße Getränke. Das Terrace-Menü bietet McGillins beliebteste Vorspeisen und Sandwiches wie Wings, Nachos, den BIG Burger, Cheesesteak, gegrillte Hähnchenbrust, gegrillte Reuben und andere Publikumslieblinge (nicht die vollständige 10-seitige Speisekarte). Nach dem Gesetz von Pennsylvania darf nur Alkohol zum Verzehr vor Ort serviert werden, wenn in derselben Transaktion wie eine Mahlzeit. Tagesgerichte sind derzeit nicht verfügbar, aber wir haben mittwochs und donnerstags von 17 bis 19 Uhr Speisen- und Getränkeangebote im Wert von 5 USD.


Miesmuscheln

Serviert mit Pomme Frites   16,95 für ungefähr anderthalb Pfund

Gent  

Ommegang Hennepin, fumé, Petersilie, karamellisierter Lauch, Speck, Blauschimmelkäse & Knoblauch

Mexikanisch  

Monk's Cafe Flemish Sour Ale, Limette, Paprika, Zwiebeln, Jalapenos und Koriander

Mönche  

Gueuze, FumÉ, Knoblauch & Petersilie

Rotlicht  

Russian River Damnation, Fumet, gerösteter Chili de Arbol, Petersilie und Knoblauch

Thai-Curry  

Monk's Flemish Sour, FumÈ, Thai Red Curry, Bais, Knoblauch & Kokosmilch


Philadelphias flämisches Ale House - Rezepte

9495 Roosevelt Boulevard
Philadelphia, PA 19114

Über diesen Standort

Maskenpflicht an diesem Standort.

Willkommen in Miller's Ale House – Philadelphia! Wir sind ein lokales Restaurant und eine Sportbar am Grant und am Boulevard im Grant @ One Shopping Plaza, neben dem Men's Wearhouse. Kommen Sie, hängen Sie ab, schauen Sie sich Sport an, seien Sie Sie selbst und genießen Sie die Gesellschaft anderer, ohne die Bank zu sprengen.

Wir sind bekannt für unsere große Auswahl an frisch zubereiteten Gerichten und täglichen Mittag- und Abendessen sowie Cocktail-Specials. Von Filet Mignon und originellen Nudelgerichten bis hin zu frischen Salaten und unseren charakteristischen frischen Hühnchen-Zingers ohne Knochen in Ihren Lieblingssaucen bietet unsere umfangreiche Speisekarte für jeden etwas. Um unsere Speisekarte anzuzeigen, klicken Sie hier.

Mit über 75 Biersorten, darunter begehrte ausländische Importe und Craft Brews, Signature-Cocktailkrüge und jede Menge Getränkespezialitäten, sind Sie an jedem Tag der Woche für Sie da!

Veranstaltungen im Miller's Ale House - Philadelphia

Was passiert hier

Wir stellen ein! Miller's Ale House Jobs 30. April 2021

Kommen Sie in unser Team und wachsen Sie mit uns! Wir suchen Personen, die sich für Management-, Stunden- und Support-Center-Jobs interessieren.

Sehen Sie sich unsere stündlichen Positionen als Teammitglied oder Management an, um mehr zu erfahren und sich noch heute zu bewerben!


4. Filet Americain

Bestellen Sie dies nicht und erwarten Sie, dass ein saftiges Steak an Ihrem Tisch ankommt. Filet Amerikain ist gewürztes rohes Hackfleisch, das kalt serviert wird, ähnlich wie die Franzosen Steak-Tartar. Sie können dem Rindfleisch (das sehr mager sein muss) verschiedene Gewürze hinzufügen, um ihm Geschmack zu verleihen. Dazu gehören rohe oder eingelegte Zwiebeln, Eigelb, Worcestershire- oder Tabasco-Sauce, Ketchup, Senf, Petersilie, Kapern, Salz, Pfeffer und Öl.

Sie können es auf zwei Arten essen: entweder auf Brot streichen oder Toast (Toast kannibaal oder ‚Kannibalen-Toast‘) oder genießen Sie ihn als Hauptmahlzeit mit Pommes und Essiggurken. Bestellst du es jedoch als Hauptgericht in einem Restaurant, wird es vielleicht am Tisch zubereitet, damit du es ganz nach deinem Geschmack genießen kannst.

Mach dein eigenes


Inhalt

Ballantine-Ära Bearbeiten

Das Unternehmen wurde 1840 in Newark, New Jersey, von dem aus Schottland emigrierten Peter Ballantine (1791–1883) gegründet. [1] Das Unternehmen wurde ursprünglich als Patterson & Ballantine Brewing Company. Ballantine mietete eine alte Brauerei aus dem Jahr 1805. Um 1850 kaufte Ballantine seinen Partner und kaufte Land in der Nähe des Passaic River, um sein Ale zu brauen. Seine drei Söhne traten in das Geschäft ein und 1857 wurde das Unternehmen umbenannt P. Ballantine und Söhne. Der Name sollte für die nächsten 115 Jahre verwendet werden, bis das Unternehmen seine Brauerei im Mai 1972 schloss. Bis 1879 war sie die sechstgrößte Brauerei der USA, fast doppelt so groß wie Anheuser-Busch. Ballantine fügte einen zweiten Brauereistandort hinzu, ebenfalls in Newark, um Lagerbier zu brauen, um die Produktlinie des Unternehmens zu vervollständigen. Peter Ballantine starb 1883 und sein ältester Sohn war nur wenige Monate zuvor gestorben. Sein zweitältester Sohn führte dann das Unternehmen bis zu seinem eigenen Tod im Jahr 1895. Der letzte Sohn starb 1905.

Frelinghuysen-Ära Bearbeiten

Nach dem Tod des letzten Sohnes von Peter Ballantine wurde das Unternehmen von George Griswold Frelinghuysen, dem Vizepräsidenten des Unternehmens, der mit Ballantines Enkelin verheiratet war, übernommen.

Frelinghuysen war der Sohn von Frederick Theodore Frelinghuysen und Matilda Elizabeth Griswold. Er graduierte 1870 am Rutgers College, erhielt 1872 seinen Bachelor of Law von der Columbia University Law School und wurde 1872 bzw. 1876 als Anwalt in New Jersey und New York zugelassen.

Die 18. Änderung wurde 1920 verabschiedet und begann die Prohibition. Das Unternehmen war gezwungen, sich zu konsolidieren, und sie stellten Malzsirup her, um im Geschäft zu bleiben. Die Familie Ballantine war während der gesamten Prohibition weiterhin Eigentümer der Brauerei. Aber als 1933 die 21. Novelle verabschiedet wurde, war die Familie bereit, das Unternehmen zu verkaufen. [1]

Badenhausen Ära Bearbeiten

1933, nach Aufhebung der Prohibition, wurde die Firma Ballantine von zwei Brüdern, Carl und Otto Badenhausen, übernommen. Die Badenhausener bauten die Marke in ihrer erfolgreichsten Zeit der 1940er und 1950er Jahre vor allem durch geschickte Werbung aus. Ballantine Beer war der erste Fernsehsponsor der New York Yankees. In dieser Zeit wurde die Marke zur Nummer drei der Biere in den USA. In dieser Zeit entwickelte sich das Unternehmen zu einem der größten Privatunternehmen in den Vereinigten Staaten. Ballantine Beer war bis in die frühen 1960er Jahre sehr erfolgreich, aber Mitte der sechziger Jahre verlor die Marke an Popularität. 1965 verkaufte Carl Badenhausen das Unternehmen, blieb aber bis zu seiner Pensionierung 1969 an der Spitze.

Der Niedergang Bearbeiten

Mitte der 1960er Jahre ging das Unternehmen in den Niedergang. Es verlor Marktanteile an leichtere Lagerbiere mit weniger Alkoholgehalt. Trotz Werbebemühungen, das Unternehmen wiederzubeleben, stimmten die Eigentümer 1972 zu, die Marke, das Unternehmen und alle ihre Vermögenswerte an die Falstaff Brewing Corporation zu verkaufen. [1]

Die neuen Besitzer schlossen die ursprüngliche Brauerei in Newark, begannen anderswo zu brauen und hielten sich nicht strikt an die Rezepte von Ballantine. Falstaff wurde erfolgreich wegen Verstoßes gegen die Bedingungen des Kaufvertrags verklagt. [3] Der allgemeine Konsens ist, dass die Biere unter der Leitung von Falstaff eine Zeitlang ihrem ursprünglichen Geschmacksprofil treu geblieben sind. [4] Falstaff ging es jedoch finanziell schlecht und wurde 1985 an Pabst verkauft. [5] Zu einem unbekannten Zeitpunkt während dieser Änderungen gingen die Originalrezepte verloren. [ Zitat benötigt ]

Pabst baute in den späten 1980er und 1990er Jahren einige der Ballantine-Portfolios weiter. 1996 wurde das Brauen des IPA eingestellt und nach und nach wurden alle Biere mit Ausnahme des Flaggschiffs Ballantine XXX Ale eingestellt. Während der 2000er und bis in die 2010er Jahre braut Pabst weiterhin Ballantines Signature Ale, aber das Rezept änderte sich mehrmals. Trotz aller Besitzerwechsel und Rezeptwechsel haben viele Verkoster [ die? ] scheinen zuzustimmen, dass es zumindest einen Hauch seines ursprünglichen Charakters behält. Die bemerkenswertesten Veränderungen sind eine deutlich geringere Bitterkeit, ein geringerer Alkoholgehalt, weniger Hopfen und allgemein ein deutlich weniger durchsetzungsfähiger aromatischer Charakter. Die Verwendung von destilliertem Hopfenöl wurde bis 2014 eingestellt, als die Pabst Brewing Company eine neue Version von Ballantine IPA auf den Markt brachte. [ Zitat benötigt ]

Die Erweckung Bearbeiten

Im August 2014 wurde eine Version von Ballantine IPA von der Pabst Brewing Company wiederbelebt. Berichte deuten darauf hin, dass das Originalrezept lange verloren gegangen ist, jedoch wurden einige Anstrengungen unternommen, um den Gaumen und das unverwechselbare Aroma des Originalprodukts wiederherzustellen. [6] Das Rezept wurde von Pabst Braumeister Greg Deuhs zurückentwickelt. Da er kein Rezept hatte, verließ er sich auf analytische Chemieberichte aus den 1930er Jahren, die die Eigenschaften des Ales (Alkohol, Bitterkeit, Schwerkraft) verfolgten. Er recherchierte auch, welche Zutaten wahrscheinlich verwendet wurden, historische Berichte über das Bier und Erinnerungen der Bierliebhaber. [7]

In einem Interview im September 2014 sprach Braumeister Greg Deuhs über die Möglichkeit, weitere Biere ins Ballantine-Portfolio zurückzubringen: Ich möchte das Burton Ale als das wahre Barleywine Style Ale herausbringen, das es war können wir zurückbringen." [2]

Am 13. November 2014 gab Pabst den Abschluss des Verkaufs an Blue Ribbon Intermediate Holdings, LLC bekannt. Blue Ribbon ist eine Partnerschaft zwischen dem amerikanischen Bierunternehmer Eugene Kashper und TSG Consumer Partners, einer in San Francisco ansässigen Private-Equity-Gesellschaft. [8] Frühere Berichte deuteten darauf hin, dass der vereinbarte Preis rund 700 Millionen US-Dollar betrug. [9]

Da Ballantine XXX Ale in den letzten Jahren weit verbreitet in 40-Unzen-Flaschen verkauft wurde, wird es in der öffentlichen Meinung oft mit Olde English 800 und anderen Malzlikören in einen Topf geworfen. [10] Dies steht in direktem Widerspruch zu Pabsts heutiger Markenvision. Pabst hat Ballantine India Pale Ale wiederbelebt, um in den Craft-Beer-Markt einzusteigen. [2] Derzeit ist unklar, ob Pabst Schritte unternehmen wird, um Ballantine XXX Ale stärker an die Marke des neu aufgelegten Ballantine IPA anzupassen.

Im Juli 2015 deutete Kashper in einem Interview mit John Holl die Möglichkeit an, eine kleine Brauerei in Newark, NJ, zu bauen, wo das Unternehmen gegründet wurde. [11]

Am 16. November 2015 gab Pabst bekannt, dass es Ballantine Burton Ale für die Weihnachtszeit 2015 wiederbeleben wird. Diese neue Version wurde von Pabst Braumeister Greg Deuhs rekonstruiert, ebenso wie Ballantine IPA aus dem Jahr 2014. Dieses Ale im Barleywine-Stil hat 11,3% vol., 75 IBUs und eine Anfangsstärke von 26,5 Plato. Er reift nicht mehr 10–20 Jahre in Eichenfässern, sondern um den Geschmack des Originals wiederzugeben, reift Pabst diesen Reboot mehrere Monate in Fässern mit amerikanischer Eiche. Der Hauptunterschied besteht darin, dass diese Wiedergabe an die breite Öffentlichkeit verkauft wird, während das Original nur an hochrangige Führungskräfte des Unternehmens, Freunde des Unternehmens und VIPs wie Präsident Harry S. Truman geschenkt wurde. Pabst sagt, dass dies ein saisonales Gebräu ist und hat keine Kommentare zu weiteren Plänen mit Ballantine Burton Ale nach der Weihnachtszeit 2015 abgegeben. [12] [13] [14]

Das Ballantine-Logo besteht aus drei ineinandergreifenden Ringen, einem Design, das als Borromäische Ringe bekannt ist. Der Legende nach wurde Peter Ballantine dazu inspiriert, das Symbol zu verwenden, als er die überlappenden Kondensationsringe bemerkte, die von Biergläsern auf einem Tisch hinterlassen wurden. Dieses Logo wurde jedoch erst 1879 erstellt. [15] In einigen Werbekampagnen Mitte des 19. Ballantine wurde als "Three-Ring Pete" bezeichnet, es ist jedoch nicht bekannt, ob dies zu seinen Lebzeiten sein Spitzname war. Die Ringe stehen für "Reinheit, Körper und Geschmack". [10] [16] Der Sprecher der New York Yankees, Mel Allen, nannte es „das Drei-Ringe-Zeichen“. [17]

Im Laufe der Jahre hat Ballantine eine breite Palette verschiedener Produkte angeboten, darunter:


Philadelphia Pale Ale Yards Brewing Co.

Protips: Erklären Sie, warum Sie diese Bewertung abgeben. Ihre Bewertung muss die Eigenschaften des Bieres (Aussehen, Geruch, Geschmack, Gefühl) und Ihren Gesamteindruck besprechen, um darauf hinzuweisen, dass Sie das Bier rechtmäßig probiert haben. Nicht-konstruktive Bewertungen können ohne vorherige Ankündigung entfernt werden und es können Maßnahmen zu Ihrem Konto ergriffen werden.

Helfen Sie uns, großartig zu sein

3,74/5 rDev +0,8%
Aussehen: 3.5 | Geruch: 3,75 | Geschmack: 3,75 | Gefühl: 3,75 | Gesamt: 3,75

Vom Fass gegossen in ein Nonic-Pint-Glas.

L---Kristallklare, mittlere/hellgoldene Farbe. Der flauschige weiße Kopf hatte eine minimale Retention und hinterließ keine Schnürung.

S---Zitrone und einige hefige/brotige Malznoten.

T---Folgt der Nase genau. Zitrus (Zitrone & Orange) und einige Brot-/Hefenoten.

F---Ziemlich leichter Körper. Gute Kohlensäure.

O---Ein solides Bier, aber nichts Besonderes. Wenn ein Freund einen Kühler davon auf seinem Deck hätte, wäre ich glücklich genug.

3,96 /5 rDev +6,7%
Blick: 4.25 | Geruch: 3,75 | Geschmack: 4 | Gefühl: 4 | insgesamt: 4

12-Unzen-Flasche, die als Einzelstück als Teil eines gemischten Sixpacks für 2 US-Dollar aus dem Kühlschrank gekauft wurde. Abgefüllt am 19.10.2020, also fast 4 Monate alt.

Aussehen: Gießt eine schöne tiefgoldene Farbe. Klares Bier. Ein schöner weißer Kopf mit kleinen Bläschen, der gut hält, während ich mir Zeit lasse, bevor ich eintauche. Schöne Schnürung.

Geruch: Würzige Zitronenaromen und etwas pfeffrige und blumige Noten in der Nase. Die Malznote hat einige karamellige Untertöne. Holen Sie sich ein bisschen "Zitronen-Eistee"-Vibes, die ich oft mit Pale Ales bekomme. Insgesamt sind die Aromen etwas gedämpft.

Geschmack: Dies ist sehr zerbrechlich. Im Vordergrund kommen die Zitrusnoten von Zitronenschale zusammen mit etwas süßem Karamellmalz. "Zitronen-Eistee"-Vibes am Gaumen. Dann wäscht er sich schnell durch den Gaumen und der leicht bittere Abgang kommt mit Zitronenmark und etwas Malzigkeit am Gaumen durch. Dennoch ist der Abgang relativ knackig und trocken.

Gefühl: Mittlere Kohlensäure mit einem mittleren Mundgefühl.

Fazit: Nicht mein erstes Yards-Gebräu, aber das erste Mal, dass ich eines rezensiere. Ich denke, dies ist ein sehr anständiges American Pale Ale. Es ist sehr "old school" und es haut mich nicht wirklich aus den Socken, aber ich denke, dass es wirklich solide ist und eines dieser Go-to-Biere, die man fast überall in der Gegend von Philadelphia finden kann und weiß, dass es das wird gut sein. Dass dieser schon fast 4 Monate alt ist und recht gut schmeckt, spricht auch für seine Lagerstabilität.

Anmerkung von der Website: Cascade in den Hopback Centennial, Columbus und Simcoe Hopfen

4,22 /5 rDev +13,7%
Aussehen: 3,75 | Geruch: 4,25 | Geschmack: 4,25 | Gefühl: 4,25 | insgesamt: 4,25

Viele Male hatte, endlich überprüft. Ich beginne damit, dass ich sehr geschmacksintensiven Bieren mit niedrigem Alkoholgehalt wie diesem gegenüber stehe.

Gießt ein sehr helles kristallklares Gold, das Aussehen würde etwas ganz anderes vorschlagen als das, was Sie bekommen.

Das Aroma ist für mich so angenehm, ganz sanfte Zitrusdüfte, Zitrone und Orange. Es hat auch etwas Brot wie sein Aroma.

Der Geschmack folgt der Nase bis zum Abschlag, mit einer wirklich subtilen süßen Note.

Der Körper ist leicht, aber alles andere als wässrig. Es fühlt sich sehr angenehm weich an. Er endet schön trocken mit einem Hauch Bitterkeit.

Wenn Sie ein leicht trinkbares, subtiles, perfekt ausgewogenes Hopfenbier haben möchten, dann geht es nicht viel besser. Genießen Sie!

3,11 /5 rDev -16,2%
schau: 4 | Geruch: 3 | Geschmack: 3 | Gefühl: 3,5 | insgesamt: 3

A: Es ist vielleicht ein wenig hell für ein Pale Ale, aber es hat einen flauschigen, lang anhaltenden weißen Kopf, der einen klebrigen Belag auf dem Glas hinterlässt

S: Honigmais/Stroh ein bisschen blumiger Hopfen wirklich nicht duftend und nicht beeindruckend

T: wieder Süßkorn mit ein bisschen Hopfen am Ende, das braucht wirklich etwas zum Ausgleich und erinnert mich an das honigbraune Bier vom College

M: Leichtes Medium mit etwas Sirup und moderater - schöne Kohlensäure

O: Auf keinen Fall ein Pale Ale, nicht einmal ein britisches Pale Ale, da es wirklich Balance braucht

3,81 /5 rDev +2,7%
Aussehen: 3,75 | Geruch: 4 | Geschmack: 3,75 | Gefühl: 3,75 | Gesamt: 3,75

Aus der Flasche getrunken (ich weiß, ich weiß, aber es ist ein leichtes Bier und ziemlich einfach. Nicht zu viel, was man verpassen könnte).

Aussehen: Durchscheinender, leicht weißer Kopf. Einfacher Look, aber ziemlich Standard für den Stil.

Geruch: Hauptnoten sind Zitrone, Hefe und vielleicht ein bisschen schwarzer Pfeffer. Einfach, aber verlockend.

Geschmack: Auch hier steht die Zitrone im Vordergrund. Trotz des Geruchs nicht zu hefig, und man bekommt ein wenig Pfeffer hinein. Genug von einem Malz-Rückgrat, um den zitrusartigen Hopfen auszugleichen, aber überhaupt nicht süß. Extrem erfrischende Getränke einfacher, als Sie es jemals von einem Bier erwarten würden, ohne auf Geschmack oder Qualität zu verzichten. Sie haben hier wirklich die Balance zwischen Session und Geschmack gefunden. Kann entweder zu mehreren hintereinander, gemischt unter anderen Suds, oder einfach als Erfrischung während einer Mahlzeit oder früher am Tag genossen werden.

Gefühl: Sehr kohlensäurehaltig, aber nicht absurd leicht, so dass es unbefriedigend zu trinken ist. Kann zerdrückt oder nippen, wenn man will, so oder so wird man es genießen.

Fazit: Dies ist wohl eines meiner Lieblingsbiere im Session-Sortiment von ABV. Super einfach zum Aufnehmen und Trinken, bietet aber genug Geschmack, um nicht das Gefühl zu haben, nur Wasser zu trinken. Es ist alles andere als ein herausragendes Erlebnisbier, aber für das, was es sein soll, erfüllt es es. Ich genieße es gerne zum Mittagessen, da es die Erfahrung bietet, ein hochwertiges Pale Ale zu trinken, aber ohne Sie aufzuregen.

4 /5 rDev +7,8%
schau: 4 | Geruch: 4 | Geschmack: 4 | Gefühl: 4 | insgesamt: 4

Aus einer 12oz-Flasche in ein Shaker-Pint gegossen.

Look ist ein klares Gold mit einem Kopf, der sich schnell auflöst.

Das Aroma ist malzig mit einer leichten blumigen Note.

Der Geschmack ist sauber, knackig und trocken.

3,94 /5 rDev +6,2%
Aussehen: 3.5 | Geruch: 3,75 | Geschmack: 4 | Gefühl: 4,25 | insgesamt: 4

Klarer goldener Körper mit weißem Schaum. Aroma von Gras, Zitronenschale, Honig. Schmeckt nach leichter Papaya, Gras, Zitrus, Zitronenschale und Honig und leichter Bitterkeit. Leichter Körper. Leicht zu trinken, blass, leicht tropisch.

3,72 /5 rDev +0,3%
schau: 3 | Geruch: 4 | Geschmack: 3,5 | Gefühl: 3,75 | insgesamt: 4

L: Blasses, klares Erscheinungsbild mit einer schönen langen schaumigen Kopfhaltung sowie einer langsamen Spitze

S: beginnt mit etwas süßer Malzigkeit mit einem Hauch Fruchtigkeit und einem milden harzigen Hopfenabgang am Ende

T: ziemlich im Einklang mit dem Geruch, außer dass das hintere Ende mit einem etwas ausgeprägteren harzigen Hopfengeschmack als der Geruch abgeschlossen ist

M: Leicht prickelnde Kohlensäure fließt über die Zunge und legt sich dann leicht für einen anhaltenden Abgang

O: Ich mochte dieses Bier, es war eine sehr schöne Mischung aus milder Kohlensäure, etwas süßem Malzanfang und harzigem Abgang

3,92 /5 rDev +5,7%
Blick: 4.25 | Geruch: 4 | Geschmack: 3,75 | Gefühl: 4 | insgesamt: 4

Gießt eine leuchtend goldene Farbe, klar und mit sichtbarer Kohlensäure. Ein daumennagelgroßer Schaumstoffkopf zeigt eine gute Retention. Elegante und dezente Farbe mit dicker ringartiger Schnürung.
Die Nase öffnet sich mit einem Hauch von Gras und tropischen Früchten. Aromanoten von Mango, Papaya und Banane und Kokosnuss. Es gibt auch einen Hauch von Zitrusmark, Aprikose, Karamell und Honigmalz. Das Aroma ist fruchtig und einladend.
Der Geschmack öffnet sich mit moderater Süße, während er körnige Malztöne hervorhebt, brotig und mit einem Hauch von Karamell und Honig. Die fruchtigen Hopfenaromen unterscheiden sich etwas vom Aroma, mit mehr Zitrusgeschmack und Steinobst im Gegensatz zu tropischen. Aromen von Grapefruitmark, heller Zitrone, Aprikose und Pfirsich. Er ist jedoch nicht zu saftig, da der Gaumen relativ trocken ist und einen trockenen und sauberen Abgang hat. Eine moderate bis milde Hopfenbittere gleicht ihn gut aus, zusammen mit einem Hauch von Gras und Kiefer.
Mittlerer Körper, glatt und mit einer sanften Kohlensäure. Sehr trinkbar.
Ich genoss dieses und konnte mir vorstellen, eine Sitzung damit zu machen. Ich finde, es verdient höhere Bewertungen.

4,03 /5 rDev +8,6%
schau: 4 | Geruch: 4 | Geschmack: 4 | Gefühl: 4,25 | insgesamt: 4

In ein Pintglas gegossen. Ein kristallklares Gelb und Gold mit einem bescheidenen weißen Kopf. Wirklich schönes knackiges Zitrusaroma mit Orange und Grapefruit. Der Geschmack folgte. Leichter Kiefern- und erdiger Geschmack, aber hauptsächlich Zitrus, wie oben erwähnt. Sauberes, brotiges Malz. Ein sauberes, trockenes Finish. Leichter bis mittlerer Körper. Ausgezeichnetes Pale Ale.

3,32 /5 rDev -10,5%
Aussehen: 3.5 | Geruch: 3,25 | Geschmack: 3,25 | Gefühl: 3,25 | insgesamt: 3.5

Danke an Jessica N. dafür. 16oz Dose in 14oz Teku gegossen. Gießt eine leicht trübe gelbgoldene Farbe mit einem weißen Kopf, der mäßige Retention und gute Schnürung hat.

Das Aroma bestand hauptsächlich aus leicht süßlichen Malzen, mit einigen sanften blumigen Hopfen im Hintergrund.

Ähnlich auf der Zunge, mit etwas Zitrushopfen am hinteren Ende.

Körper war das typische Medium des Stils und hatte einen mittleren Abgang, der leicht zur süßen Seite neigte.

Die Trinkbarkeit war gut, das Bier ging glatt und leicht aus.

Insgesamt solide, gut zu trinkendes, alltägliches Gebräu. Es lohnt sich, es zu versuchen, wenn Sie es sehen.

3,61 /5 rDev -2,7%
Blick: 4.25 | Geruch: 3,25 | Geschmack: 3,75 | Gefühl: 3,75 | insgesamt: 3.5

Guter Anfangskopf, der langsam zurückgeht. Klare und goldene Flüssigkeit.

Aroma von Pferdehaut. Ein bisschen erdig. Helles, zuckerhaltiges Malz kommt, nachdem der Kopf zu verblassen beginnt. Sehr leichter Hopfen.

Malziger als die meisten amerikanischen Pale Ales, aber der Geschmack entspricht nicht dem Karamellreichtum eines englischen Bitters. Das Ende ist der stärkste Geschmack in der Schwalbe. Relativ kurzer Nachgeschmack wenn man bedenkt.

3,87 /5 rDev +4,3%
Blick: 4.25 | Geruch: 4 | Geschmack: 3,75 | Gefühl: 4 | Gesamt: 3,75

Standard, aber ziemlich gut, was ein Pale Ale im Regal angeht - gute Hopfen-Malz-Balance, Hopfen ist blumiger und nicht ablenkend bitter, so ziemlich das, was man erwarten würde

3,75 /5 rDev +1,1%
Aussehen: 3,75 | Geruch: 3,75 | Geschmack: 3,75 | Gefühl: 3,75 | Gesamt: 3,75

12oz-Flasche in ein Schnüffelglas gegossen. 4,6% Vol

Aussehen- Helles Bernstein mit hellweißem dünnem Kopf.

Geruch - Teigiger Cracker, Orangenschale, Karamellmalz.

Geschmack - Leicht gerösteter Cracker, leichte Brotnoten. Tropischer Orangengeschmack, zitronig. Im Abgang immer bitterer. Endet kräuterig und pfeffrig.

Mundgefühl - Mittelleicht im Körper mit mittlerer Kohlensäure.

Insgesamt- Ein leichteres Pale Ale mit gutem Geschmack. Eine Craft-Version eines "light beer"

3,77 /5 rDev +1,6%
schau: 4 | Geruch: 3,75 | Geschmack: 3,75 | Gefühl: 3,75 | Gesamt: 3,75

Goldgelbe Farbe mit ausgezeichneter Klarheit. Gegossen mit einem kurzen, cremeweißen Schaum mit mittlerer geringer Retention. Erdige, kräuterige Hopfen- und Malzaromen. Mittlerer Körper mit mittlerer, leicht säuerlicher Kohlensäure. Mittlere Kräuter- und würzige Hopfenaromen mit mittlerem Malz darunter. Mittlere Hopfenbittere durch die Mitte, gefolgt von würzigem Hopfen, der in erdige, minzige Aromen übergeht. Trockener Abgang mit einem würzigen, minzigen Hopfenbiss, gefolgt von malzigen Aromen und anhaltender Kräuterhopfenbittere. Gut ausbalanciert mit würzigem, erdigem Hopfencharakter und solidem Pilsmalzcharakter. Es fehlte an cremigen oder glatten Charakteren, aber das trockene Finish war angenehm. Leicht zu trinken und lecker.

3,55 /5 rDev -4,3%
schau: 4 | Geruch: 3,25 | Geschmack: 3,5 | Gefühl: 3,75 | Gesamt: 3,75

DATUM: 24. März 2018. ANLASS: Die jährliche Vorbereitung des Vater-Sohn-Kuchenauflaufs ist früh abgeschlossen, es ist Zeit für einen Nachmittagsgenuss. GLASWARE: Abita Pint. gießt einen hellen, goldorangefarbenen Bernstein mit großen, wirbelnden Blasen, die sich zu einem knusprigen, dicken, schwammigen weißen Kopf bilden. Die ts-Schnürung ist ebenso attraktiv, wölbende Spitze wie Meeresschaum, die sich nach oben kräuselt. scharfe Zitrusfrüchte früh - Zitrone, Orange, meistens - mit einer Untermauerung von Kiefer. frischer Outdoor-Duft, mit dem Pilsner Malz, der einen leichten Hauch von geröstetem Malz hinzufügt. solide und respektvoll gegenüber dem Genre. Der mittelkräftige Gaumen ist leicht ölig, verweilt in seiner späten Stärke und ist durchgehend angenehm hell - konstant sprudelnd, klebrig und strukturiert, wie es ein IPA sein könnte, gut verpackt in 4,6% vol. die nase täuscht nicht über ihre zitronige kraft, mit orangenschale und zitronenschale erfrischend in voller wirkung rundet dies etwas süsse aus dem gerösteten malz schön ab. Ich erinnere mich an eine Zeit, in der "session" Biere Pale Ales genannt wurden, und das Ziel war nicht Mega-irgendwas, sondern nur ein angenehmes, würziges, sitzungsfähiges Bier, das weiß, wie man den Ereignissen und Anlässen, die es begleitet, aus dem Weg geht.

4,05 /5 rDev +9,2 %
schau: 4 | Geruch: 4 | Geschmack: 4 | Gefühl: 4 | insgesamt: 4,25

Gelbe hellgoldene Farbe, schönes Gefühl mit genau der richtigen Menge an Kohlensäure. Pinien-Zitrusaroma mit ähnlichem Geschmack mit einer Zugabe von Getreidemalz. Yards ist eine ausgezeichnete Brauerei und dies ist nur eines von vielen großartigen Bieren, die sie produzieren

3,8 /5 rDev +2,4%
Aussehen: 3,75 | Geruch: 3,75 | Geschmack: 3,75 | Gefühl: 3,75 | insgesamt: 4

Blasse Strohfarbe mit einem dicken weißen Kopf.

Kiefer und Gras vorne im Aroma und Geschmack, mit Ananassüße, die im Hintergrund durchscheint. Pilsnerartige, Biskuitmalze dahinter. Leichte Bitterkeit.

Mittlerer Körper und knackig. Sehr erfrischend.

4,16 /5 rDev +12,1%
Blick: 4.25 | Geruch: 3,75 | Geschmack: 4,25 | Gefühl: 4,5 | insgesamt: 4,25

Nachdem ich ein Jefferson Tavern Ale (eines meiner Lieblingsbiere der Welt) getrunken hatte, beschloss ich, diese leichtere ABV-Option auszuprobieren.

Fast ganz klar, goldgelb. Mildes Hopfenaroma. Sauberer Biskuitgeschmack mit gutem Hopfenbiss. Toller Biskuit-Nachgeschmack. Super glatt und mäßig leicht. Ja, diese Eigenschaften gefallen mir alle. Ein hervorragendes APA, das auch im Sommer wirklich glänzen würde.

Solidifying Yards ist wahrscheinlich meine Lieblingsbrauerei an der Ostküste und absolut eine der besten im ganzen Land.

3,31 /5 rDev -10,8%
schau: 3 | Geruch: 3,25 | taste: 3.5 | feel: 3 | overall: 3.25

1-29-17 - On tap at The Kimmel Center in Philly during the Last Waltz 40th show. It was either this or the Brawler. Fine pale ale before the show. Yards - Bring more options next time!

4.58 /5 rDev +23.5%
look: 4.75 | smell: 4.75 | taste: 4.5 | feel: 5 | overall: 4.25

Yards Brewing Co. Philidelphia Pale Ale
Look: golden color with a bit of hazeyness to it and full white head. There is lots of lacing on the glass as the head disapears. Good head retention. I noticed sediments in the glass for some reason. Is it not filtered?
Smell: Smells like hops to me.
Taste: Citrus, beer, hops bite and a bit of sourness on the end.
Feel: Pretty good feel, two rows of carbonation going up the glass, so nice and spritzery.
Overall: A good session beer for sure. It has a decent hop presence, but it is not a strong hoppiness at all. It is there, but not powerful.

3.72 /5 rDev +0.3%
look: 3.25 | smell: 3.75 | taste: 3.75 | feel: 3.75 | overall: 3.75

Pours light golden yellow. Thin white head dissipates steadily leaving some white lacing and a white slick on the top of the beer.

Smell is very floral, aroma is more reminiscent of an English IPA rather than an American IPA. Touch of lemon, citrus and grass.

Taste is rather grassy and floral with some lemon notes. Grain and cracker malts come through an the back and linger. Slightly sweet. Aftertaste is a slight lemon bitterness with some dried grass.

Feel is light and crisp - rather refreshing.

Overall a nice old school IPA. In some ways its close to an English IPA than an American IPA, but its nicely crafted.

3.75 /5 rDev +1.1%
look: 3.75 | smell: 3.75 | taste: 3.75 | feel: 3.75 | overall: 3.75

Decent head, muted nose of malts with some hops sitting in the background. Taste is OK biscuity . Decently carbonated. I can drink this but not at the top of my list. Still the taste blows away a macro lager for sure.

3.81 /5 rDev +2.7%
look: 3.75 | smell: 4 | taste: 3.75 | feel: 3.75 | overall: 3.75

Pours a dark straw color with just under a finger of head. The nose has notes of the pils malt (which is an odd yet interesting choice). The flavor is somewhat pils like as well. The body is a bit thin. The finish is dry and hoppy.

This is very sessionable particularly due to its clean, lager-like finish.

2.98 /5 rDev -19.7%
look: 4.5 | smell: 4 | taste: 2.25 | feel: 2.5 | overall: 3

Pours a calm hazy golden color with beautiful carbonation. Modest head with quite a bit of lacing.

Smells of delightful citrus and grapefruit. Not a whole lot of hop bitterness in the nose.

This beer looks and smells great, but the taste is a little bit lacking. There's a funky, almost sour, bitterness that off-sets the fruitiness of the citrus. It's also undercarbonated which makes it feel quite flat. Very light body for an APA though, which is understandable considering the relatively low ABV.

I'm re-reading this while having it again since it was so damn forgettable I forgot about it. I don't disagree with any part of the review above, except it seems to add up to more than its sums. Solid 2.98 rather than 2.73.


Celebrate St. Patrick's Day with recipes from Philly's oldest tavern

McGillin's Olde Ale House in Philadelphia has been serving the hungry and thirsty residents of the city since 1860. It is the oldest continuously operating tavern in Philadelphia and one of the oldest in the country. This historic pub was founded by Irish immigrants, Catherine and William McGillin, who raised their 13 children upstairs, while running their business on the ground level.

Last year, McGillin's had to close its doors the night before St. Patrick's Day due to the coronavirus pandemic. Six months later, they were able to reopen on a smaller scale.

To celebrate St. Patrick's Day, McGillin's is serving up cheesy corned beef sandwiches and meaty shepherd's pie topped with creamy mashed potatoes. Although this year's green scene will look different from year's past, McGillin's is ready to pour some pints and toast to a new day!

The Emerald Isle Sandwich by McGillin’s Olde Ale House

This is a McGillin's take on a Philadelphia cheesesteak! The satisfying sandwich gets an Emerald Isle twist from griddled corned beef and melty Irish cheddar cheese.

Shepherd's Pie by McGillin’s Olde Ale House

This is one of the most popular dishes at McGillin's. It's hard to resist the rich, savory and comforting flavors of shepherd's pie. From the velvety gravy and tender vegetables to the flavorful meat and fluffy mashed potatoes, each morsel is more enjoyable than the last.

If you like those festive St. Patrick's Day recipes, you should also try these:

UK's Raab says: difficult to believe Russia not involved in Belarus jet incident

Britain said on Monday it was difficult to believe that Russia was not involved, at least by acquiescence, in the jet incident in Belarusian airspace but that London had no clear evidence of Moscow's involvement yet. Belarusian authorities scrambled a fighter jet and flagged what turned out to be a false bomb alert to force a Ryanair plane to land on Sunday and then detained an opposition-minded journalist who was on board, drawing condemnation from Europe and the United States.

Manhunt suspect in SC, Missouri killings taken into custody, Chester sheriff says

Manhunt suspect Tyler Terry was captured Monday morning in connection with four murders and other shootings in South Carolina and Missouri.

AnzeigeLegen Sie auf Reisen eine Tasche auf Ihren Autospiegel

Geniale Autoreinigungs-Hacks Lokale Händler wünschen, Sie hätten es nicht gewusst

‘They make me sick’: Jewish CNN anchor slams Marjorie Taylor Greene Holocaust comments as furore grows

‘Don’t you dare speak for me’ says CNN’s John Berman after Ms Greene defended her comments

ɺrmy of the Dead' star Ana de la Reguera finally feels seen after 16 years in Hollywood

The Mexican actress spoke to Insider about "Army of the Dead" spoilers and how Hollywood is finally giving her lead roles.

Sondland files $1.8 million suit against Pompeo and the U.S. government

Gordon Sondland, former President Donald Trump’s ambassador to the European Union, has filed a lawsuit against former Secretary of State Mike Pompeo and the U.S. government for legal fees incurred during the 2019 House impeachment probe.

AnzeigeHow to fall in love with a new language?

We Tested This App To See If You Could Learn A Language In 7 Days.

Marvel's next big superhero group movie is called ɾternals.' Here's the cast and who they're playing.

"Eternals," the next big MCU movie, is set for November 2021. Here's what you need to know about the superhero group and who will be playing them.

Bennifer takes Miami: JLo and Ben Affleck’s reignited romance heats up down south

Derek Chauvin: how has he been charged and when will he be sentenced for the murder of George Floyd?

The 45 year old could spend a maximum of 75 years in prison

Trump-Biden rematch by proxy? A governor's race is shaping up as a key post-Trump test

Virginia race, coming a year after Biden won on a wave of anti-Trump sentiment, will test the parties' strength ahead of the 2022 midterm election.

Top British Black Lives Matter Organizer Shot in Head After Alleged Death Threats

TTIP/FacebookOne of Britain’s most well-known Black Lives Matter activists is fighting for her life in a hospital after being shot in the head at a London house party.Sasha Johnson, 27, became a familiar face as an organizer and speaker at the anti-racism demonstrations that spread from the United States to Britain last summer. The political group she co-founded, the Taking the Initiative Party, said in a statement that Johnson was shot early Sunday morning, and said the attack came after “numerous death threats” against her—although police say they have no evidence of a credible threat.“Sasha has always been actively fighting for Black people and the injustices that surround the Black community, as well as being both a member of BLM and a member of Taking the Initiative Party’s Executive Leadership Committee,” said the TTIP statement. “Sasha is also a mother of three and a strong, powerful voice for our people and our community.”In a Sunday night statement, London’s Metropolitan Police confirmed that a 27-year-old woman was in a “critical condition” at a hospital after a shooting at a south London house party, but added: “At this stage, there is nothing to suggest that she was the subject of a targeted attack or that she had received any credible threats against her prior to this incident.”Imarn Atyon, one of Johnson’s friends and a fellow BLM activist, appeared to support that theory, telling BBC News that that her friend had been caught up in random gun violence, and saying that she believed the incident was “more related to rival gangs as opposed to her activism.”Ayton went on to say: “There was a rival gang that may have heard about someone being in that party that they didn’t feel quite comfortable with or trusted and so they resorted to driving past and shooting into the garden, and one of those shots obviously hit Sasha Johnson. But I don’t believe she was the intended victim.” Ayton also said that Johnson has undergone successful surgery since the Sunday morning shooting.Black Lives Matter U.K. paid tribute to Johnson in a statement on Sunday, writing: “We are saddened to hear that Sasha Johnson is fighting for her life after a critical wound and following numerous death threats. While Sasha wasn't part of our organization, she impressively founded a new Black led political party and was dedicated to resist anti-Black racism. Any attempt to intimidate or silence her, is an attack on all of us.”TTIP said a vigil will be held for Johnson outside Kings College hospital in London later on Monday, writing in an announcement: “Let’s show our support and stand against senseless violence!”As of Monday morning, no arrests have been made.Read more at The Daily Beast.Get our top stories in your inbox every day. Sign up now!Daily Beast Membership: Beast Inside goes deeper on the stories that matter to you. Learn more.

‘Stupid and lucky’ woman blasted by zoo for climbing into enclosure to feed monkeys Hot Cheetos

‘These are primates we’re talking about, they could do some substantial damage to you,’ zookeeper says

Pfizer begins testing use of pneumococcal vaccine along with COVID-19 booster shot

The aim of the study is to understand if the combination of the vaccines is safe, and the immune response after adding the pneumonia vaccine to the existing COVID-19 vaccine, Pfizer said. The vaccine candidate, 20vPnC, is being developed to help protect adults against 20 serotypes responsible for the majority of invasive pneumococcal disease and pneumonia. The new study will include 600 adults who will be recruited from the two companies' late-stage COVID-19 vaccine study, after having received their second dose of the vaccine at least six months before entering the co-administration study.

Zack Snyder says he wants to make a pornographic film influenced by 𧌀'

The "Army of the Dead" director said he has always wanted to make a religious movie and a pornographic movie, and might combine the two.

You won the bid — but the house didn’t appraise. Was jetzt? | Meinung

Experienced Miami agents know how to navigate the highs and lows of what can be a cyclical housing market . and my goodness, are we riding a high wave at the moment!

Machine Gun Kelly painted his tongue black for the Billboard Music Awards

Machine Gun Kelly attended the awards ceremony with Megan Fox, who wore a cutout dress with a sheer tulle skirt.

Woman looking lost in a sea of shirtless, leather-clad men at San Francisco gay event identifies herself

The picture wordlessly identifies her with the feeling of being out of place, invisible or single


Ask A Philadelphia Chef: Top Corned Beef And Cabbage Recipes

There are few dishes more quintessentially Irish than corned beef and cabbage. Classically made with corned beef, cabbage, carrots and potatoes, this hearty dish is a fuss-free meal that can be served year-round. Of course, it’s especially popular around St. Patrick’s Day. If you’re still in the mood to celebrate Irish heritage this week, make this family-friendly dinner with a recipe from Philadelphia’s oldest continuously operating tavern.

Mary Ellen Mullins
McGillin’s Old Ale House
1310 Drury St.
Philadelphia, PA 19107
(215) 735-5562
www.mcgillins.com

With a history going back to before Philly was famous for its cheesesteaks, McGillin’s opened its doors in 1860. In the time since, the pub has only been owned by two families, which plays a large role in the familiar, friendly atmosphere that guests love. Good, affordable food and 29 local beers on tap (as well as plenty of European stouts and ales) keep people coming back. The menu boasts comfort favorites such as shepherd’s pie, grilled reubens and hot roast beef sandwiches, and every lunch comes with a complimentary bowl of soup. The corned beef and cabbage is typically only served around St. Patrick’s Day, but with this recipe from Mary Ellen Mullins (co-owner with her husband Chris Mullins), you can enjoy this traditional Irish meal at home whenever you want. And take note, this recipe makes a large batch, so it’s perfect for parties or freezing for easy weeknight meals.

Mary Ellen Mullins’ Home-Cooked Corned Beef and Cabbage


Schau das Video: McGillins Olde Ale House is a Philly Instition and Wooder Ice Gives You the Scoop (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Brainerd

    Gut gemacht, dieser sehr gute Satz ist genau richtig

  2. Clark

    Netter Post! Ich habe viele neue und interessante Dinge für mich selbst gemacht!

  3. Len

    Bemerkenswerterweise ist dies die lustige Information

  4. Tum

    Ich kann jetzt nicht an der Diskussion teilnehmen - es gibt keine Freizeit. Sehr bald werde ich die Meinung unbedingt zum Ausdruck bringen.

  5. Shazshura

    Die Antwort autoritär, kognitiv ...



Eine Nachricht schreiben